Internationaler Fussball von

Vorschau der Wochenend-Highlights
in Serie A, Premier League und Co.

Real hofft auf Ausrutscher von Atletico und Barca. Die NEWS.AT-Übersicht:

Cristiano Ronaldo © Bild: APA/EPA/JUANJO MARTIN

Im internationalen Fußball am Ball zu bleiben, ist kein leichtes Unterfangen. Bundesliga, Serie A, Premier League und La Liga spielen zur selben Zeit. Um den Überblick zu bewahren, gibt es das "Weltfußball-Weekend", die komprimierte Vorschau auf das kommende Wochenende:

La Liga

Nach zwei Niederlagen in Folge hofft Real Madrid im spanischen Titel-Dreikampf auf Ausrutscher der Konkurrenz. Während die "Königlichen" im Heimspiel gegen Rayo Vallecano am Samstagabend wieder über drei Punkte jubeln wollen, sehen sich Spitzenreiter Atletico Madrid und der Zweite FC Barcelona mit unangenehmeren Aufgaben konfrontiert.

Ronaldo mit Knieschmerzen

Real Madrid sorgt sich laut Medienberichten um Cristiano Ronaldo. Der Weltfußballer leidet offenbar seit einiger Zeit unter Beschwerden an der Patellasehne im linken Knie. Dies sei laut "As" und "Marca" die Erklärung dafür, dass der Portugiese sich bei den jüngsten Niederlagen - 3:4 im Clasico gegen den FC Barcelona und 1:2 beim FC Sevilla - nicht in Bestform gezeigt habe.

Die Probleme hindern Ronaldo aber nicht daran, für Real auf Torjagd zu gehen. Der Portugiese wolle auch gegen Rayo Vallecano in der Startelf stehen, hieß es.

Harte Brocken für Atletico und Barcelona

Atletico muss in Bilbao antreten, die Basken gingen in 15 Saisonheimspielen nur einmal als Verlierer vom Platz. Auf Barcelona wartet zum Auftakt der 31. Runde das Derby beim neuntplatzierten Stadtrivalen Espanyol. Der Meister muss dabei den Ausfall von Stammkeeper Victor Valdes verkraften, dessen Saison nach einem Kreuzbandriss zu Ende ist.

Atletico Madrid
© Getty Images/AFP Atletico führt momentan die Tabelle an.

Acht Runden vor Saisonende wäre im Rennen um die Meisterschaft jeder Punkteverlust doppelt bitter. Aktuell liegt Atletico mit 73 Zählern einen Zähler vor Barcelona und drei vor Real. "Bei acht ausständigen Spielen liegt der Vorteil bei jener Mannschaft mit den größeren Reserven", sagte Trainer Diego Simeone. Der Argentinier sieht sein Team nach wie vor als Außenseiter.

Barcelona beklagte nach dem Sieg gegen Celta de Vigo die Verletzung von Rückhalt Valdes. Für den 32-Jährigen war es wohl sein letzter Auftritt im Trikot der Katalanen, er hat seinen auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängert. Dennoch müsse man nach vorne schauen, erklärte der in Hochform spielende Andres Iniesta. "Wir sind Barca und bereit, bis ans Limit zu gehen. Es sind noch eineinhalb Monate und da werden wir alles geben", betonte Spaniens Teamkicker.

Premier League

Für Arsenal geht es am Samstag im Premier-League-Schlager gegen Manchester City um die letzte Chance auf den englischen Fußball-Meistertitel. Nach den jüngsten Rückschlägen müssen die viertplatzierten "Gunners" vor eigenem Publikum gegen den Liga-Cup-Sieger, der nach Verlustpunkten gerechnet die Tabelle anführt, unbedingt gewinnen, um weiter mit Platz eins spekulieren zu dürfen.

Arsenal vs. Manchester City
© Getty Images/AFP Arsenal trifft auf ManCity.

Angesichts von neun Verlustpunkten Rückstand auf City glaubt Arsenal-Coach Arsene Wenger aber schon jetzt nicht mehr wirklich an den Titelgewinn. "ManCity scheint ein bisschen unaufhaltsam und ist neben Chelsea der große Meisterfavorit", erklärte der Franzose, dessen Blick in der Tabelle derzeit mehr nach unten als nach oben schweift - der Tabellenfünfte Everton hat nur noch sechs Punkte Rückstand und außerdem ein Spiel weniger ausgetragen.

City wirkte beim 3:0-Derbysieg am Dienstag auswärts gegen Manchester United deutlich besser in Schuss als die Londoner, die nach dem 0:6-Debakel bei Chelsea ebenfalls am Dienstag daheim gegen Swansea nur ein 2:2 erreichten. Chelsea durfte seit dem Kantersieg über Arsenal vor einer Woche pausieren und geht damit ausgerastet ins Auswärtsspiel gegen den Abstiegskandidaten Crystal Palace. Eine schwierigere Aufgabe wartet auf den Tabellenzweiten Liverpool - am Sonntag gastiert der Sechste Tottenham an der Anfield Road.

Weiman trifft auf ManUnited, Arnautovic auf Hull

Andreas Weimann tritt mit Aston Villa mit Old Trafford gegen Manchester United an. Eine weitere Niederlage des Rekordmeisters würde den Druck auf den in die Kritik geratenen Coach David Moyes noch einmal verschärfen. Stoke City könnte mit Marko Arnautovic im Falle eines Heimsieges über Hull den Platz im Tabellenmittelfeld weiter festigen.

Serie A

Die Erfolgsserie von Juventus Turin in der italienischen Fußball-Meisterschaft könnte am Samstag in ernsthafte Gefahr geraten. Der seit 22 Serie-A-Partien ungeschlagene Rekordmeister, Titelverteidiger und überlegene Tabellenführer bekommt es auswärts mit dem Tabellendritten Napoli zu tun, der um Platz zwei und damit um die automatische Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase kämpft.

Nach Verlustpunkten gerechnet liegen die Süditaliener derzeit neun Zähler hinter dem Zweiten AS Roma, der beim Vorletzten Sassuolo antritt. "Wir wollen Roma auch nach dem Match gegen Juventus im Blickfeld haben", sagte Napoli-Trainer Rafael Benitez. Ein Vorteil für seine Mannschaft dürfte sein, dass Juventus auf den gesperrten Topscorer Carlos Tevez verzichten muss.

Kommentare