Innovationen von

UEFA genehmigt Freistoßspray

Ab sofort bei bei allen Europacup-Spielen im Einsatz. Premiere am Dienstag im Supercup.

Freistoß-Spray © Bild: GEPA

Der von der Fußball-WM bekannte Freistoßspray wird in der neuen Saison auch in Europacup- und EM-Qualifikationsspielen eingesetzt. "Nach einem erfolgreichen Test bei der U17-EM in Malta freut es mich, dass der Schiedsrichter-Ausschuss beschlossen hat, die Benutzung des Sprays in den Senioren-Wettbewerben zu genehmigen", sagte UEFA-Präsident Michel Platini in einer Mitteilung vom Freitag.

Erstmals genutzt wird der Spray bereits am Dienstag beim Supercup-Spiel zwischen Real Madrid und dem FC Sevilla. Einige Tage später wird er auch in den Play-off-Partien der Champions League und der Europa League zum Einsatz kommen.

Mit dem Hilfsmittel können die Referees die Lage des Balls bei einem Freistoß sowie den Mindestabstand der Spielermauer auf dem Rasen markieren. In den vergangenen Wochen hatten bereits die Verbände von England, Frankreich, Italien und Spanien die Einführung des Sprays beschlossen, der sich bei der WM bewährt hatte. Die österreichische Bundesliga hatte sich zu Saisonbeginn dieser Neuerung aufgeschlossen gezeigt und nach einem positiven UEFA-Beschluss eine Prüfung samt möglichst rascher Einführung in Aussicht gestellt.

Kommentare

Da haben die FIFA und UEFA aber schnell gehandelt. Als i 1990 das erst Mal in Brasilien drüben war, haben sie den Spray schon eingesetzt. Respekt! echt flott

Seite 1 von 1