Heat4all

Österreichs heißeste Kooperation

Technologische Spitzenleistung und designerische Kreativität: Heat4All und das Unternehmen Koller haben zusammen die Infrarotpaneele Heat4All ICONIC entwickelt. Ein Qualitätsprodukt ‚Made in Austria’.

Heat4all - Österreichs heißeste Kooperation © Bild: Heat4All

Eine Infrarotheizung von Heat4All ist ein qualitativ hochwertiges Design-Produkt ‚Made in Austria‘. Ein Heizsystem auf dem neuesten Stand der Technik, das entwickelt wurde, um ökologisch und energieffizient, innovativ und preiswert eine neue Generation der Wärme zu verbreiten.

THEMEN:

Dafür ist Heat4All für die Entwicklung und Produktion der Infrarotpaneele eine exklusive Zusammenarbeit mit dem österreichischen Unternehmen Koller eingegangen. Durch die Zusammenführung des Know-hows von Heat4All auf dem Gebiet der Infrarotheizungen und der technischen und elektronischen Expertise von Koller entstand die Heat4All ICONIC. Die neueste technische Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Infrarotheizung.

Infrarotheizung ICONIC: Made in Austria

Das besondere an diesem Produkt ist: es entsteht in Österreich. Bereits 1998 bekam Koller das österreichische Staatswappen verliehen, diverse Qualitätsauszeichnungen sind obligat und das Austria Gütezeichen die Krönung dieser Bemühungen. Natürlich passt auch die Infrarotheizung Heat4All ICONIC in diese Firmenpolitik. Denn die verwendeten Materialien sind umweltverträglich und die Produktion energieeffizient.

Das Ergebnis ist die effizienteste Infrarotheizung auf dem Markt. Die technische Universität Stuttgart hat eine Studie zur Strahlungseffizienz bei Infrarotheizungen durchgeführt. Der Heat4All ICONIC konnte dabei ein Anteil an Infrarot-C-Wellen von 99,9 Prozent bescheinigt werden. Der Strahlungswirkungsgrad liegt bei 71 Prozent. Zum Vergleich: bisher lagen gute Infrarotheizungen bei mindestens 50 Prozent – effiziente Heizungen sollten zumindest einen Wirkungsgrad von 65% erzielen können.

Die höchsten Qualitätsstandards

Das Geheimnis dieser Effizienz ist die vordere Stahlplatte der Heizung. Eine spezielle Pulverbeschichtung verleiht ihr eine höhere Emissivität von 0,96, wie die Technische Universität Stuttgart in einer Strahlungseffizienzmessung herausgefunden hat. Hinter der Stahlfront liegt das eigentliche Heizelement. Innerhalb von nur vier Minuten hat es die Oberfläche der Infrarotheizung auf 60 Grad geheizt. Zwischen dem Heizelement und der Stahlrückwand liegt eine thermische Isolation. Montiert wird die heat4All ICONIC Infrarotheizung über eine eigens entwickelte Anhängevorrichtung. Sie macht das System extrem flexibel und damit in jeder Wohnung einsetzbar.

Ein Produkt, das vor Ort entsteht. Die Wertschöpfung findet also in Österreich statt. Die Logistik ist in den Händen lokaler Anbieter und die Verbraucher können sich auf die fairen Arbeitsbedingungen für die Angestellten verlassen. Das verbessert auch das Angebot. Denn Heat4All und Koller können durch ihre Kooperation näher am Kunden sein. Lagerhaltung und Produktion sind optimiert, da lange Transportwege um den halben Erdball wegfallen. Das verkürzt die Lieferzeiten und individualisiert das Angebot.

www.heat4all-infrarotheizungen.at

In Kooperation mit Heat4all

Kommentare