Industrieller Mirko Kovats spricht in NEWS:
"Ich führe A-Tec jetzt selbst an die Börse"

Exklusivinterview über Hintergründe der Ditz-Ablöse

Der Industrielle Mirko Kovats, der Anfang dieses Monats den früheren Wirtschaftsminister Johannes Ditz als Vorstandsvorsitzenden der A-Tec Industries AG nach nur gut einem Monat wieder abgelöst hat, wird diese Position dauerhaft einnehmen. "Ich bin froh, wieder an der Spitze der A-Tec zu stehen und werde das Unternehmen, an dem ich 70 Prozent der Anteile halte, im ersten Halbjahr 2007 an die Börse führen, erklärt Kovats in einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS.

"Ich bin sicher nicht der geborene Aufsichtsratsvorsitzende für ein Unternehmen, das ich selbst aufgebaut habe", spricht Kovats im NEWS-Exklusivinterview erstmals über die Hintergründe der Ditz-Ablöse. "Wenn ich jemanden einen Vorwurf mache, dann höchstens mir, dass ich diese Situation falsch eingeschätzt habe", so der Industrielle selbstkritisch. "Vielleicht mache ich den Fehler jener Eigentümer, die ihr Unternehmen gegründet haben und nicht loslassen können. Ich habe diese Gruppe aufgebaut, kenne sie bis in den letzten Winkel und sie interessiert mich bis in diesen letzten Winkel", erklärt Kovats im NEWS-Gespräch.

Gerüchte, wonach der rasche Abgang von Ditz etwas mit dem Zustand der A-Tec zu tun hat, weist Kovats in NEWS scharf zurück. " Die Gruppe ist 2005 stark gewachsen, wird rund 1,1 Milliarden Euro Umsatz und einen sehr zufriedenstellenden Gewinn ausweisen. Heuer werden wir mit den Ende 2005 getätigten Akquisitionen zwischen 30 und 40 Prozent wachsen. Es geht uns sehr gut, ich bin zufrieden", erklärt der Industrielle im NEWS-Interview.

Lesen Sie die ganze Story im aktuellen NEW!