Gewalt von

Massaker in Indien?

Neun Opfer gefunden. Leichen waren gefesselt und wiesen Einschusswunden auf.

Ausgrabungen an einem Massengrab © Bild: APA/DPA/Peter Eding

Im Nordosten Indiens sind neun Menschen womöglich Opfer eines Massakers geworden. Die schon verwesten Leichen seien übereinander liegend mit gefesselten Händen und verbundenen Augen am Freitagabend im Bezirk Dimapur im Bundesstaat Nagland entdeckt worden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Die Opfer seien aus nächster Nähe erschossen worden. "Alle Körper haben klare Einschuss- und Kugelaustrittswunden im Schädel", sagte der örtliche Polizeichef. Die Hintergründe der Mordtat waren zunächst nicht bekannt. In dem an Burma grenzenden indischen Bundesstaat Nagaland leben viele verschiedene ethnische Gruppen. Seit einem halben Jahrhundert gibt es dort immer wieder bewaffnete Aufstände.

Kommentare