In Kroatien fährt es sich am gefährlichsten:
Österreich liegt bei Verkehrstoten im Mittel

Sicher unterwegs in den Niederlanden und Schweden Unfallrisiko nur in Slowenien höher als in Österreich

In Kroatien fährt es sich am gefährlichsten:
Österreich liegt bei Verkehrstoten im Mittel © Bild: APA/DPA/Mahnke

Das Risiko bei einem Verkehrsunfall tödlich zu verunglücken ist in Kroatien doppelt so groß wie in Österreich. Hierzulande sind im vergangenen Jahr im Straßenverkehr 76 Menschen pro Million Einwohner ums Leben gekommen. In Kroatien waren es 150 Getötete, berichtete der VCÖ. Ähnlich gefährlich ist es in Polen (143 Tote pro Million Einwohner) oder in Griechenland (138). Die wenigsten Unglücke ereignen sich in den Niederlanden (41 Todesopfer), Schweden (43), der Schweiz (45) oder in Deutschland (51).

Im EU-Vergleich ist das Risiko bei einem Unfall zu verunglücken nur in Slowenien höher als in Österreich. Während sich in der Alpenrepublik im Vorjahr 4.455 Verkehrsunfälle mit Personenschaden pro Million Einwohner ereigneten, waren es nur in Slowenien mit 4.510 mehr. Das geringste Unfallrisiko besteht in Dänemark (757 Verkehrsunfälle pro Million Einwohner). "Im Vergleich zu Dänemark ist in Österreich das Unfallrisiko sechsmal so hoch", sagte Martin Blum vom VCÖ.

Tödliches Unfallrisiko im EU-Vergleich nach Anzahl der Verkehrstote pro Million Einwohner (ausgewählte Länder):

Verkehrstote / Million Einwohner
Niederlande: 41
Schweden: 43
Großbritannien: 43
Schweiz: 45
Deutschland: 51
Norwegen: 53
Dänemark: 55
Spanien: 61
Frankreich: 68
Italien: 72
ÖSTERREICH: 76
Portugal: 83
Ungarn: 99
Slowakei: 103
Tschechien: 103
Slowenien: 106
Griechenland: 138
Bulgarien: 139
Polen: 143
Kroatien: 150


Unfallrisiko nur in Slowenien höher als in Österreich (Verkehrsunfälle mit Personenschaden pro Million Einwohner):

Verkehrsunfälle pro Million Einwohner
Dänemark: 757
Bulgarien: 1.058
Frankreich: 1.193
Irland: 1.246
Polen: 1.286
Niederlande: 1.324
Rumänen: 1.363
Estland: 1.385
Griechenland: 1.419
Slowakei: 1.523
Luxemburg: 1.534
Norwegen: 1.610
Zypern: 1.747
Litauen: 1.850
Ungarn: 1.911
Schweden: 1.978
Spanien: 2.033
Tschechien: 2.148
Schweiz: 2.623
Großbritannien: 2.869
Portugal: 3.163
Italien: 3.647
Kroatien: 3.671
Deutschland: 3.791
Belgien: 3.916
ÖSTERREICH: 4.455
Slowenien: 4.510

(apa/red)

Kommentare

Mehr Unfälle aber weniger Tote als in Kroatien Ist dafür vielleicht die Hubschrauberrettung verantwortlich, daß Unfälle die in Kroatien in die Verkehrstotenstatistik gehen bei uns gerade noch rechtzeitig ins Krankenhaus kommen?

Seite 1 von 1