In 20 US-Staaten Darminfektionen durch Spinat: Mit Bakterium E. coli verseucht

Bereits ein Toter, mehr als 90 Menschen erkrankt

In 20 Staaten der USA sind nach dem Genuss von Spinat mehr als 90 Menschen an einer ernsten bakteriellen Darminfektion erkrankt, hervorgerufen durch den Erreger Escherichia Coli. Eine Person sei bereits daran gestorben meldet der US-Sender CNN.

Auch wenn man den Spinat wasche, bestehe das Risiko einer Infektion. Plastikverpackter, dreifach gewaschener Spinat wird millionenfach in den USA verkauft. Jetzt warnt die Lebensmittelbehörde FDA die US-Bürger davor, vorerst keinen Spinat zu essen, obwohl das zählebige Darmbakterium durch langes Kochen zerstört werden könne.

Die Supermärkte haben begonnen, das Grünzeug aus ihren Regalen zu nehmen. Die Behörden suchen nach der Quelle der Verseuchung. Besonders betroffen sind Connecticut, Idaho, Indiana, Kentucky, Michigan, New Mexico, New York, Ohio, Oregon, Utah und Wisconsin.

Darminfektionen mit Coli-Bakterien zählen zu den häufigsten Lebensmittelvergiftungen. Der Stamm ETEC ist ein häufiger Erreger der Reisediarrhoe ("Montezumas Rache").
(apa)