Fakten von

Immunität von Kärntner
FPÖ-Klubobmann aufgehoben

Einstimmiger Beschluss im Landtag

Die Immunität des FPÖ-Klubobmanns im Kärntner Landtag, Christian Leyroutz, ist am Donnerstag einstimmig aufgehoben worden. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hatte darum gebeten, um Leyroutz strafrechtlich verfolgen zu können. In dem Ermittlungsverfahren geht es um Untreue und ein Honorar von 130.000 Euro, das Leyroutz den Klagenfurter Stadtwerken für Beratertätigkeit verrechnet hatte.

Kommentare