Im Urlaub volltanken kann kostspielig sein: Türkei ist teurer, in Slowenien wird's billiger

Ein voller 50 Liter Tank kommt auf bis zu 60 Euro PLUS: So einfach können Sie effizient Spirt einsparen

Im Urlaub volltanken kann kostspielig sein: Türkei ist teurer, in Slowenien wird's billiger

Mit dem Auto in den Urlaub zu fahren kann - was die Spritkosten betrifft - in manchen Ländern teuer werden. So muss für eine Reise nach Italien das Urlaubsbudget schon mal kräftig aufgestockt werden, da hier im Gegensatz zu Österreich fürs Tanken deutlich mehr zu berappen ist. Autoreisende nach Slowenien können hingegen mit geringeren Kosten als daheim rechnen.

Wer sich ein Mietauto in Spanien und Griechenland ausleiht, tankt ebenfalls billiger als zwischen Neusiedler- und Bodensee. Besonders teuer wird hingegen eine Reise ans Nordkap. In Norwegen kostet Sprit im Durchschnitt um 35 Prozent mehr als in Österreich, so der Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

Günstige und teure Tankländer
Eine 50-Liter-Tankfüllung Diesel kostet in Österreich demnach 49,50 Euro. Minimal darunter liegen Slowenien, Spanien, Griechenland und Polen. Etwas darüber Kroatien, deutlich teurer sind Ungarn, Portugal, Frankreich, die Slowakei, Italien und die Türkei. An einer türkischen Tankstelle wandern für eine Tankfüllung 60 Euro über den Ladentisch. Ein nahezu identisches Bild bietet sich auch beim Eurosuper, wobei hier Kroatien günstiger ist als Österreich. (APA/red)