Im Schongang zum geforderten Pflichtsieg:
Deutschland bezwingt Liechtenstein mit 4:0

Trotz Leerlauf ein Erfolgserlebnis nach zwei Pleiten Deutsche weiter klar Tabellenführer vor Russland

Im Schongang zum geforderten Pflichtsieg:
Deutschland bezwingt Liechtenstein mit 4:0 © Bild: APA/EPA

Das deutsche Fußball-Nationalteam hat in der WM-Qualifikation in Leipzig mit einem 4:0 (2:0) den geforderten Pflichtsieg gefeiert. Die Truppe von Coach Joachim Löw führt die Tabelle der Gruppe 4 damit mit 13 Punkten weiter an, Russland liegt nach einem 2:0 in Moskau gegen Aserbaidschan bei einem Spiel weniger unverändert vier Punkte dahinter. Neuer Dritter ist mit sieben Zählern nach einem 2:0-Erfolg in Cardiff gegen Wales in einem schwachen Match Finnland.

Die Deutschen agierten im Schongang, schon in Hinblick auf das Match am Mittwoch in Wales. Michael Ballack (4.), Marcell Jansen (9.), Bastian Schweinsteiger (48.) und Lukas Podolski (50.) trafen beim 25. Länderspiel-Sieg Löws. Vor gut 43.000 Zuschauern bot Deutschland allerdings nur zu Beginn jeder Hälfte beste Unterhaltung und dazwischen auch viel Leerlauf. Immerhin gab es nach den Heimpleiten gegen England (1:2) und Norwegen (0:1) wieder ein Erfolgserlebnis.

Den Sieg der Russen sicherten Pawljutschenko durch einen Freistoß (32.) und Syrianow aus kurzer Distanz (71.). Die Gastgeber dominierten von Beginn weg, hatten aber beim Herausspielen von Chancen Probleme. Es war das erste Ländermatch von Russland-Coach Guus Hiddink während seiner Tätigkeit für Chelsea. Für die Finnen scorte in Cardiff J. Johansson (43.) und Kuqi (91.), Markus Heikkinen von Rapid spielte bei den Siegern durch. Die Waliser sind damit wohl aus dem Rennen. (apa/red)