Im Nordirak verschleppt: Kurden-Rebellen lassen entführte türkische Soldaten frei

Gefangene an "türkische Staatsmacht" übergeben Al-Maliki will verstärkte Zusammenarbeit der Region

Im Nordirak verschleppt: Kurden-Rebellen lassen entführte türkische Soldaten frei

Ein türkischer Soldat ist nach Angaben aus Sicherheitskreisen bei einem Angriff kurdischer Rebellen getötet worden. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Provinz Tunceli etwa 100 Kilometer nördlich der Grenzregion zum Irak. Die PKK-Rebellen hätten eine Polizeistation beschossen, verlautete es aus den Kreisen in Istanbul.

Die Türkei hat an der Grenze zum Irak rund 100.000 Soldaten zusammengezogen und droht seit Wochen mit einem Einmarsch, weil die PKK ihre Angriffe und Anschläge auf die türkische Armee vom Nachbarland aus vorbereitet. (APA/red)