"Im Dutzend billiger" wird hier nicht gelten: Zum 12. Mal ohne Führerschein unterwegs

Salzburger wurde in neun Jahren zwölf Mal erwischt

"Im Dutzend billiger" wird hier nicht gelten: Zum 12. Mal ohne Führerschein unterwegs

"Im Dutzend billiger" wird in diesem Fall sicher nicht gültig sein, denn bereits zum zwölften Mal wurde ein Pensionist ohne Führerschein erwischt. Die Anzeige erfolgte umgehend, ob der Verkehrssünder daraus eine Lehre zieht, ist aber zu bezweifeln.

Das Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal innerhalb von neun Jahren wurde in Seekirchen (Flachgau) ein inzwischen 77-jähriger Pensionist am Steuer seines Autos erwischt, obwohl er seit mehr als einem Jahrzehnt keinen Führerschein mehr hat. Wie schon mehrmals hatte er auch dieses Mal wieder Kennzeichen aus Pappendeckel am Wagen montiert, berichtete die Polizei.

Erst im vergangenen Dezember war der 77-Jährige erwischt worden. Damals hatte er ein höchst professionell gefälschtes "Taferl" mit erhöhten Ziffern montiert und ein gefälschtes "Pickerl" aufgeklebt. Dem Mann war bereits vor Jahren von der Bezirkshauptmannschaft wegen unzureichender Verkehrszuverlässigkeit der Führerschein abgenommen worden. Dennoch lässt er das Fahren nicht sein, und zwar mit der Begründung, dass er abgelegen wohnt. Der Flachgauer wird erneut angezeigt. (APA/red)