Im Angesicht des Life Balls 2006 - Profis verraten, wie Sie heuer sicherlich auffallen

Geheimtipps: Bühnen-Makeup & Long Lasting Lipstick Thema Operette: Hochsteckfrisuren sind heuer Must

Im Angesicht des Life Balls 2006 - Profis verraten, wie Sie heuer sicherlich auffallen

"Je schräger desto besser, je auffallender desto besser", das gilt nicht allein für die Kleider am Life Ball. Der Besucher sollte sich am 20. Mai am besten in ein Gesamtkunstwerk verwandeln. Zwar ist ein professionelles Styling mit etwa 75 Euro für einen "Hochstecktraum mit falschen Haarteilen" und rund 25 Euro für das Make-up erschwinglich, aber mit etwas Kreativität kriegt man ein perfektes Erscheinungsbild auch selbst hin. Deshalb hat die APA bei den Profis die besten Tricks und Tipps für eine würdige Frisur und ein atemberaubendes Make-up gesammelt.

"Für das Make-up ist es sehr wichtig, dass man es vorher schon mal ausprobiert, damit in der Eile und Aufregung vorm Ball die Handgriffe sitzen", erklärte Petra von Wella. "Besonders wichtig ist es, bei falschen Wimpern vorher das Auftragen zu üben. Der Wimpernkleber muss gut an den Enden antrocknen, da sonst alles verrutscht. Die Wimpern kann man übrigens häufiger verwenden: einfach den Kleber gut entfernen und wieder in die Hülle legen, damit sie ihre Form nicht verlieren".

Dickes Bühnen-Make-up
Ein "absoluter Geheimtipp" ist, zuerst die Grundierung aufzutragen und dann zusätzlich eine dicke Puderschicht unter die Augen zu geben. So kann verwischter Lidschatten einfach am Schluss weggeblasen werden. Der Lidschatten sollte kräftig oder glänzend sein, da das künstliche Licht am Abend viel an Farbe schluckt. Für die Lippen ist Gloss auf jeden Fall nicht genug. Die Expertin von Wella empfiehlt einen "Long Lasting" Lippenstift, der in zwei Phasen aufgetragen wird und somit länger hält. Für den Life Ball ist dickes Bühnen-Make-Up genau das richtige. Es kann für den ganzen Körper verwendet werden und hält ewig - oder zumindest bis zum Afterclubbing im Volksgarten.

Thema Operette: Hochsteckfrisuren sind Must
"Mit dem Thema Operette wird der Life Ball heuer noch pompöser und Hochsteckfrisuren sind ein muss", so Nazife, Stylistin und Trainerin bei "Dundy-Bundy". "Ich empfehle falsche Haarteile, Steckunterlagen, Federn, alles was die Frisur höher und volumiger macht." Eine Möglichkeit ist auch, sich Frisurteile zu basteln, wie zum Beispiel falsche Haare um ein Hasengitter zu wickeln, um an Höhe zu gewinnen. Eigene High-Hair-Produkte geben der Hochsteckfrisur Halt, ohne sie zu beschweren. Wichtig ist auch, jemanden zweiten dabei zu haben. Steckunterlagen können in jeder beliebigen Form am Hinterkopf befestigt und die restlichen Haare als kleine Locken daran aufgehängt werden. Als High-Light sollte das ganze zum Schluss noch mit Glanzspray zum Glitzern gebracht werden. Für das Styling der Haare sind etwa 45 bis 60 Minuten einzurechnen.

Letzte Rettung: Hall of Hair
Wenn das alles nicht hinhaut, gibt es noch eine allerletzte Möglichkeit: "die Hall of hair" von Wella im grauen Salon im Rathaus. Hier kann man sich am Life Ball ab 22.00 bis zum Ende der Veranstaltung von professionellen Wella-Stylistinnen retten, toupieren, stecken und frisieren lassen.
(apa/red)