Fakten von

EU-Minister - Illegaler Drohnenflug über Graz gestoppt

30-jähriger Deutscher wollte angeblich Luftaufnahmen über Innenstadt machen

Ein illegaler Drohnenflug ist Montagnachmittag in der Grazer Innenstadt unweit des informellen Treffens der EU-Umwelt- und Verkehrsminister gestoppt worden. Das Fluggerät war nicht angemeldet, wurde von den Sicherheitskräften entdeckt und mit technischen Hilfsmitteln zu Boden geholt. Der Pilot, ein 30-jähriger Deutscher, gab an, er habe lediglich Luftaufnahmen von Graz machen wollen.

Die Drohne wurde gegen 16.30 Uhr über der Innenstadt wahrgenommen und hatte offenbar keine Genehmigung. "Da nicht auszuschließen war, dass Personen im Stadtgebiet durch das Fluggerät gefährdet werden, wurde die Drohne vom Einsatzkommando Cobra abgewehrt", hieß es seitens der Polizei. Die Drohne wurde sichergestellt und der Pilot ausgeforscht. Er wird nun bei der Austro Control, die den Luftverkehr kontrolliert, gemeldet.

Kommentare