"Ihr habt mir beizustehen": Deutsche Irak- Geisel Hannelore K. appelliert an Österreich

Alpenrepublik hätte ebenfalls Truppen in Afghanistan "profil": K. 15 Jahre Sekretärin in Außenhandelsstelle

"Ihr habt mir beizustehen": Deutsche Irak- Geisel Hannelore K. appelliert an Österreich

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, war die am 6. Februar in Bagdad gekidnappte deutsche Staatsbürgerin Hannelore K. 15 Jahre Mitarbeiterin der Bagdader Außenhandelsvertretung. Das bestätigt ein ehemaliger Kollege gegenüber "profil": Die als Sekretärin und Schreibkraft eingesetzte Deutsche sei eine "wirklich hervorragende, zuverlässige Kraft" gewesen. Noch 2005, kurz bevor die Handelsvertetung aus Bagdad nach Arbil, ins kurdische Nordirak, verlegt wurde, soll Frau K. dem damaligen Handelsattaché einige Monate zur Hand gegangen sein. In einem neuen Video, das die Entführer ins Internet gestellt hatten, appelliert die Geisel an Österreich: "Österreich hat ebenfalls Truppen in Afghanistan, und jetzt soll ich dafür getötet werden. Ich bitte, helft mir."

Die Kidnapper, die sich als Mitglieder einer "Brigade der Pfeile der Rechtschaffenheit" bezeichnen, fordern in diesem zweiten von ihnen präsentierten Video neben dem Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan, dass auch Österreich seine Soldaten aus dem Land am Hindukusch heim holen solle, sonst würde Hannelore K. und ihr ebenfalls gefangen gehaltener Sohn, getötet werden. Vier Stabsoffiziere des österreichischen Bundesheers sind in Kabul eingesetzt.

Der ehemalige Mitarbeiter der Bagdader Außenhandelsstelle beschreibt das Opfer der Kidnapper als "eine jener im Irak lebenden Deutschen, die das Land wirklich lieben, die die arabische Mentalität sehr gut kennen" Über ihre Ehe mit einem irakischen Medizinprofessor sei sie in die - in den heutigen blutigen Wirren freilich nicht mehr existierende - Bagdader Gesellschaft bestens integriert gewesen: "Mir ist unverständlich, warum ausgerechnet sie zum Opfer einer Geiselnahme werden musste".

Die gesamte Story finden Sie im aktuellen "profil"!