Ich bin der Weiße Clown. Lebenserinnerungen

Ich bin der Weiße Clown. Lebenserinnerungen © Bild: Langenmüller Verlag

ISBN: 978-3-7844-3150-5, Christiane Hörbiger, Verlag LangenMüller

Wenn eine so bekannte und beliebte Schauspielerin wie Christiane Hörbiger 70 Jahre alt wird, dann ist es an der Zeit, auf ein überreiches Leben Rückschau zu halten. Begleitet von Zwischenrufen ihres Mannes Gerhard Tötschinger und einem großen alten Reisekoffer voller Versatzstücke ihres Lebens – vom Theaterprogramm bis zu Glückwunschtelegrammen, von alten Zeitungskritiken bis zum Talisman – ist so ein Kaleidoskop ihres Lebens entstanden. Eine sehr persönliche Bilanz mit Blick auf große und kleine Momente voller Freuden und Sorgen. Erinnerungen an ihre Eltern Paula Wessely und Attila Hörbiger sowie den Onkel Paul Hörbiger, aber auch an ihren Sohn Sascha, der heute im Filmgeschäft tätig ist und 2009 eine Produktion mit seiner Mutter in der Hauptrolle plant. Offen spricht sie an, was ihr im leben Angst macht, wie sie traurige Phasen überwindet und was ihr Familie und Freunde bedeuten. Dabei verlässt sie nie ihr Sinn für guten Geschmack und hintergründigen Humor. Ein leises Buch, und gerade deswegen von der ersten bis zur letzten Seite spannend zu lesen. C.N.