"Ibiza-Video" von

Philippa Strache:
"Ich bin nicht ausgezogen"

"Ibiza-Video" - Philippa Strache:
"Ich bin nicht ausgezogen" © Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

Philippa Strache dementierte die Gerüchte, dass sie aus dem gemeinsamen Haus mit ihrem Mann Heinz-Christian Strache ausgezogen sei.

Philippa Strache hat Berichte dementiert, nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos aus dem gemeinsamen Haus mit ihrem Ehemann, dem inzwischen zurückgetretenen Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ), ausgezogen zu sein. "Diese Gerüchte stimmen schlichtweg nicht", sagt sie in der Freitag-Ausgabe der Gratiszeitung "Heute" und bestätigt damit auch einen Bericht von "Österreich" vom Mittwoch.

© APA/HANS PUNZ Strache und seine Frau Philippa anl. des FPÖ Neujahrstreffen am Samstag, 19. Jänner 2019
»Er soll keinen Stress spüren«

"Ich wohne nach wie vor mit unserem Sohn und meinem Mann zusammen", stellt Philippa Strache klar. Sie versuche, wegen ihres Sohnes zu Hause so entspannt wie möglich zu sein. "Er soll keinen Stress spüren."

Auch interessant: Philippa Strache vertraut nun diesem FPÖ-Politiker

»Eine Achterbahn«

Für Frau Strache sei die Zeit nach der Veröffentlichung des "Ibiza-Videos" eine "Achterbahnfahrt" gewesen. Im Gespräch mit "Heute" sagt sie: "Die letzte Woche war eine Achterbahn. Da ist man zuerst nur Passagier. Langsam kommt man wieder auf die Füße. Nun gibt es den langen Weg hin zur Wahrheit".

Kommentare