Hypo-Meeting in Götzis: Duell Sebrle gegen Clay könnte zur WM-Revanche werden

Beide Athleten mit guten Trainingsergebnissen Ex-Weltmeister Pappas wird wegen Verletzung fehlen

Das Hypo-Meeting der Mehrkämpfer am 27./28. Mai in Götzis steht im Zeichen des Duells des Tschechen Roman Sebrle und des US-Amerikaners Bryan Clay. Sebrle will in Vorarlberg nicht nur den Weltmeister besiegen, der Weltrekordhalter strebt zudem seinen sechsten Sieg en suite in Götzis an. Damit will Sebrle auch Revanche für die Niederlage bei der Weltmeisterschaft 2005 in Helsinki nehmen, wo er von Clay besiegt wurde.

Beide Athleten kommen mit guten Trainingsergebnissen ins Ländle. Dabei dürfen sie aber starke Außenseiter wie Andre Niklaus (GER) oder Kristjan Rahnu (EST) nicht aus den Augen lassen. Insgesamt 18 Athleten sind gemeldet, die schon einmal mehr als 8.000 Punkte erreicht haben. Fehlen wird hingegen Ex-Weltmeister Tom Pappas (USA). Der US-Amerikaner muss sein geplantes Comeback verschieben. Er erlitt nach seiner vorjährigen, verletzungsbedingten Pause im Training eine Aduktoren-Blessur, die weitere Wettkämpfe in diesem Jahr überhaupt in Frage stellt.

Im Siebenkampf strebt Olympiasiegerin und Weltmeisterin Carolina Klüft aus Schweden ihren vierten Sieg in Götzis an. Ihre schärfsten Konkurrentinnen dürften die US-Amerikanerin Hyleas Fountain und die Litauerin Austra Skujyte sein. (APA/red)