Huub Stevens geht Ende der Saison zu PSV:
HSV-Coach wechselt aus familiären Gründen

Rückkehr nach Holland wegen Erkrankung seiner Frau Stevens war früher Spieler und Jugendtrainer bei PSV

Huub Stevens geht Ende der Saison zu PSV:
HSV-Coach wechselt aus familiären Gründen

Huub Stevens, derzeit Trainer beim Hamburger SV, wird ab Sommer 2008 den niederländischen Fußball-Meister PSV Eindhoven betreuen. Den 53-jährigen Niederländer zieht es wegen seiner kranken Frau in seine Heimat, beim Traditionsclub soll er einen Vertrag bis 2010 unterschreiben. "Es war eine ganz schwierige Entscheidung, die wir mit der Familie getroffen haben", sagte Stevens, der den HSV im Februar als Tabellenletzten übernommen und noch in den UEFA-Cup geführt hatte.

Bis Stevens seine Arbeit in Eindhoven antritt, sind Jan Wouters und ab Jänner Sef Vergoossen als Interimstrainer bei dem Philips-Team vorgesehen. Stevens hatte immer betont, seinen Vertrag bis zum Saisonende in Hamburg erfüllen zu wollen. Wegen der schweren Darmkrankheit seiner Frau Toos hatte er aber oft angedeutet, über ein Ende seiner Tätigkeit im Ausland nachzudenken. Stevens spielte von 1975 bis 1986 beim PSV und arbeitete dort im Anschluss bis 1993 als Jugendcoach.
(apa/red)