Fitness-Tipp von

"Hunger Games" für Anfänger

Fitness-Tipp - "Hunger Games" für Anfänger © Bild: News/Ian Ehm

Mutig, stark, unabhängig -sie war eine der coolsten Heldinnen der letzten Jahre: Katniss Everdeen aus der Filmreihe "Hunger Games". Ihr wichtigstes Werkzeug im Kampf ums Überleben: Pfeil und Bogen. Der Hype um die Filme hat auch bei uns dem Bogensport neue Fans beschert, es gibt viele Parcours inklusive Bogenverleih. Nach einer kurzen Einschulung geht es los auf einem Pfad über Wald und Wiesen, auf dem Kunststofftiere als Ziele platziert sind. Je größer sie sind, desto weiter steht der Schütze entfernt.

Der Sport trainiert neben Armen und Schultern auch den Rumpf: Um den Bogen spannen zu können, müssen Bauchund Rückenmuskulatur mitarbeiten. Zudem schult er Konzentrationsfähigkeit, Hand-Augen-Koordination und räumliches Vorstellungsvermögen. Cardio-Training ist es keines, aber am Ende stelle ich fest, dass ich ganz nebenbei vier Kilometer und einige Höhenmeter zurückgelegt habe. Und obwohl meine Arme schmerzen und ich die meisten Pfeile im Waldboden versenkt habe, fühle ich mich fast so cool wie Katniss.

Luise Walchshofer ist Redakteurin der "OÖNachrichten".