HSV hält sich Bayern vom Leib: Behauptet
mit Sieg im Spitzenspiel die Tabellenführung

Leverkusen-Sieg in Köln, Schalke gewinnt Derby Österreicher Walch mit Liga-Debüt für VfB Stuttgart

HSV hält sich Bayern vom Leib: Behauptet
mit Sieg im Spitzenspiel die Tabellenführung

Der Hamburger SV hat die Tabellenführung in Deutschland behauptet. Die Hanseaten gewannen im Nord-Süd-Gipfel gegen Rekordmeister FC Bayern München mit 1:0 (0:0) und blieben dank der besseren Tordifferenz Erster vor Bayer Leverkusen. Im rheinischen Derby kam Leverkusen beim 1. FC Köln zu einem 1:0. Schalke 04 feierte im Revier-Derby bei Borussia Dortmund durch das 1:0 den zehnten Bundesliga-Sieg im Westfalenstadion.

In einer ansprechenden Partie vor 57.000 Zuschauern in der ausverkauften Hamburger Arena erzielte Mladen Petric in der 72. Minute das Siegtor für den HSV, der sich von der Pokalpleite in Osnabrück gut erholt zeigte. Dagegen ging die Erfolgsserie der Bayern, die zuletzt drei Bundesliga-Siege errungen hatten, zu Ende.

Der VfL Wolfsburg gewann das Niedersachsen-Duell gegen Hannover 96 mit 4:2 (2:1). Der VfB Stuttgart, bei dem der Österreicher Clemens Walch in der 67. Minute eingewechselt wurde und damit zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz kam, erreichte bei Eintracht Frankfurt einen ungefährdeten 3:0 (2:0).

Rolfes erlöst Köln
Simon Rolfes erlöste Leverkusen in Köln. Das Tor des Nationalspielers in der 81. Minute brachte dem auch nach sieben Spielen ungeschlagenen Bayer-Team drei wichtige Punkte und zumindest vorerst den ersten Tabellenrang. Die zum Saisonauftakt so erfolgreiche Bayer-Torfabrik war nach der Nullnummer gegen Bremen auch gegen Köln nicht recht in Gang gekommen. Köln bleibt mit vier Punkten im Tabellenkeller und verlor zudem noch Maniche, der nach einer Tätlichkeit (86.) die Rote Karte sah.

Dortmund musste nach dem schlechtesten Saisonstart seit 21 Jahren einen weiteren bitteren Nackenschlag einstecken. Im "Spiel des Jahres" gegen den großen Rivalen Schalke 04 waren die Dortmunder nicht schlechter, standen aber am Ende mit leeren Händen da. Das Tor von Jefferson Farfan (31. Minute) entschied das 134. Revier-Derby zugunsten von "Königsblau". Felix Magath hat mit Schalke nach seiner Derby-Premiere 13 Punkte auf dem Konto und damit sieben mehr als der im unteren Tabellendrittel feststeckende BVB.

(apa/red)