TV-Serie von

Frank Underwood wiedergewählt

"House of Cards" geht in die vierte Staffel - neue Folgen kommen 2016

TV-Serie - Frank Underwood wiedergewählt © Bild: Netflix

Frank Underwood kann weiter intrigieren: Der Online-Dienst Netflix hat eine vierte Staffel seiner eigenproduzierten Politserie "House of Cards" in Auftrag gegeben. Auf dem offiziellen Twitter-Account der Serie (@HouseofCards) hieß es in Underwood-Manier schlicht: "Ich werde ein Vermächtnis hinterlassen. #Underwood2016". Die neuen Folgen sollen 2016 zu sehen sein.

Pünktlich zu den tatsächlichen US-Präsidentschaftswahlen dreht sich also auch Staffel 4 der Erfolgsserie um den Wahlkampf des skrupellosen Politikers Frank Underwood (Kevin Spacey), der sich zuletzt vom manipulativen Kongressabgeordneten zum Präsidenten hochgearbeitet hat. Serienschöpfer Beau Willimon und seine Co-Autoren schreiben bereits seit Monaten an der nächsten Staffel, wie dieser auf Twitter verriet.

Dritte Staffel derzeit zu sehen

Die dritte Staffel von "House of Cards" ist hierzulande derzeit jeweils freitags um 21 Uhr auf Sky Atlantic HD sowie im Online-Angebot von Sky zu sehen.

Kommentare