Hornbach von

Panzer wird zerlegt

Baumarktkette will in den nächsten Tagen mehr über das Projekt verraten

  • Der Baumarkt-Panzer
    Bild 1 von 4 © Bild: Hornbach

    Der Baumarkt-Panzer

    Der Panzer wird in seine Einzelteile zerlegt.

  • Der Baumarkt-Panzer
    Bild 2 von 4 © Bild: Hornbach

    Der Baumarkt-Panzer

    Das Rätselraten geht weiter.

Die Panzer-Story der Baumarktkette Hornbach geht in die nächste Runde: Der merkwürde Kauf sorgt weiter für Rätselraten auf der Hornbach-Facebook-Seite. Noch immer wird eifrig über das Projekt spekuliert. Momentan wird der ehemalige Schützenpanzer der tschechoslowakischen Volksarmee in seine Einzelteile zerlegt.

Was hat ein Baumarkt mit einem Panzer zu tun? Diese Frage stellen sich derzeit die Kunden von Hornbach. Man darf gespannt sein, was der wahre Grund des Panzerkaufs ist und was mit dem 13 Tonnen schweren Fahrzeug geschieht. Hornbach will in den nächsten Tagen mehr über das Projekt verraten.

Der tonnenschwere BMP-1-Schützenpanzer hat bereits einige Jahre am Buckel: 1984 wurde er in einer tschechischen Militärreparaturfabrik hergestellt. Bis 1994 war er im Einsatz. Zuerst für die tschechoslowakischen Volksarmee, dann für den 71. Mechanischen Bataillon in Hranice als Truppentransporter. 1994 ging das Gefährt in den Besitz eines privaten Sammlers über, bis es schließlich am 21. Dezember 2012 von Hornbach gekauft wurde.

Kommentare