Homestory von

Meine Puppenstube

"Herzilein“-Chefin Sonja Völker lebt so verspielt wie ihre Kindermoden-Designs

NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker © Bild: www.sebastianreich.com

Diese Wohnung, mit ihren großzügigen 180 Quadratmetern, ist ein riesiger, wahr gewordener Mädchentraum. Kitschig? Nein, liebevoll und witzig wären die richtigen Attribute. Schließlich wohnt hier Sonja Völker, Chefin der Kinder-Boutiquen "Herzilein" mit ihrer Familie.

Und die Dame, die Österreichs wohl herzigste Mode für Sprösslinge entwirft, muss ihrem Ruf schließlich gerecht werden. Das bunte Interieur, überzogen mit farbenfrohen Stoffen oder in zarten Porzellanfarben lackiert, würde perfekt in jedes Puppenhaus passen. Die 43-Jährige sagt dazu nicht ohne Stolz: "Umgestalten und Dekorieren sind eben meine Leidenschaft. Das ist meine Handschrift.“ Und was sagen der Gatte und der 11-jährige Sohn zu ebendieser Handschrift in den Wohnräumen? "Es ist ja nicht jedes Zimmer so bunt“, lacht die Kreative. Alle zwei Jahre steht sowieso eine Veränderung ins Haus.

NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker
© www.sebastianreich.com Die Sessel in der Küche hat Völker selbst gestrichen. Tischtuch und Blumen passen perfekt.
NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker
© www.sebastianreich.com

Vielleicht auch ein Grund, warum teure Designermöbel im Altwiener Fuhrwerkhaus fehlen. Dafür findet man aufgefrischte Antiquitäten von Flohmarkt und Trödler. "Das hat mehr Flair und Charakter. Außerdem bin ich da knallhart: So wertvoll kann kein Möbelstück sein, ich fahr mit einer Farbe drüber“, sagt Völker.

NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker
© www.sebastianreich.com Die Vorhänge im Wohnzimmer sind handgenäht. Die bunte Decke auf dem Sofa ist der Patchwork-Kontrast zum imposanten Jugendstil-Luster.

"Kreative Ecke“ der Designerin ist übrigens die Pawlatsche, zu der man heute Wintergarten sagen würde. In der Küche hat jedes Familienmitglied (die 16-jährige Tochter Marie-Theres weilt derzeit in Australien) seinen eigenen, bunten Sessel. Und der Garten mit den alten, bepinselten Bänken samt selbst bestickter Pölster - auch er wäre perfekte Kulisse für die Verfilmung eines Astrid Lindgren-Romans.

NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker
© www.sebastianreich.com Eine rote Art-Déco-Kommode haben auch nicht viele im Badezimmer stehen. Darüber: Eine eineinhalb Meter hohe Tafel von Altwaren Böhm.
NEWS-Homestory mit Herzilein-Chefin Sonja Völker
© www.sebastianreich.com Die liebevoll bestickten Pölster hat Sonja Völker selbst genäht. Die Fliesen am Boden stammen aus einem alten Wiener Zinshaus.

Kommentare