Insolvenz von

Letzte Gnadenfrist
für Holland Blumen Mark

Unternehmen kratzt noch rechtzeitig Kurve - Geld für Fortführung aufgetrieben

Insolvenz - Letzte Gnadenfrist
für Holland Blumen Mark © Bild: APA/Neubauer

Die insolvente Blumenkette Holland Blumen Mark hat das Geld für die Fortführung des Unternehmens aufgetrieben. Der Eigentümer habe heute, Mittwochnachmittag, das dafür erforderliche Darlehen gewährt. Zu Mittag war laut Auskunft der Creditreform noch kein Geld geflossen.

Bei der heutigen Berichts- und Prüfungstagsatzung hat Holland Blumen Mark eine letzte Gnadenfrist bekommen: Es wurde die Fortführung des Unternehmens unter der Voraussetzung, dass nun Geld fließt, beschlossen.

Geld muss fließen

Es sei heute zwar die Fortführung des Unternehmens beschlossen worden, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass nun Geld fließt, so Weinhofer. Derzeit befinden sich am Massekonto 390.000 Euro. Am 10. November wird ein Kredit von 250.000 Euro fällig. Außerdem müssten Gehälter, Mieten und Waren bezahlt werden.

Von der Insolvenz der Handelskette wären nach heutiger Information 431 Gläubiger und 332 Mitarbeiter betroffen gewesen. Die Höhe der angemeldeten Forderungen beläuft sich auf 10,5 Mio. Euro. Die Überschuldung beträgt rund 12 Mio. Euro.

Kommentare