Spektakel von

Hochzeit von William & Kate als TV-Ereignis: Viele Millionen werden dahinschmachten

750 Millionen waren bei Diana & Prinz Charles dabei Welche royalen Ereignisse die Zuschauer anlockten

Spektakel - Hochzeit von William & Kate als TV-Ereignis: Viele Millionen werden dahinschmachten © Bild: AFP PHOTO/Philippe Lopez PHILIPPE LOPEZ / AFP

Bei der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton werden rund um den Globus die Menschen vor dem Fernseher schmachten. "Familienfeste" der Royals in London werden durch das Fernsehen zu einem Ereignis für hunderte Millionen Menschen.

Begräbnis von Prinzessin Diana

Als die tödlich verunglückte Prinzessin Diana 1997 zu Grabe getragen wurde, waren etwa 2,5 Milliarden Fernsehzuschauer in fast 200 Ländern per TV-Signal angeschlossen. Bereits die glanzvolle Hochzeit der "Prinzessin des Volkes" mit Prinz Charles 1981 in der Londoner St. Paul's Kathedrale hatten weltweit 750 Millionen Menschen am Bildschirm verfolgt. Rund 28 Millionen waren es allein in Großbritannien.

Ehe-Ende

Auch das Ende ihrer Ehe machte Diana zum TV-Ereignis. Als sie bereits drei Jahre vom britischen Thronfolger getrennt lebte, gab die Prinzessin von Wales 1995 ein spektakuläres Interview. Das Gespräch brachte der BBC im eigenen Land mehr als 21 Millionen Zuschauer, zudem wurde die Aufnahme in mehr als 100 Länder verkauft.

Hochzeit von Charles & Camilla

Als Charles 2005 seine langjährige Freundin Camilla Parker Bowles heiratete, war das Interesse der britischen Öffentlichkeit dagegen vergleichsweise gering. Nur 7,3 Millionen verfolgten die Fernsehübertragung - so wenige wie nie zuvor bei einer königlichen Hochzeit.
Krönung von Queen Elizabeth II.

Auf eine deutlich höhere Quote brachte es Queen Elizabeth II. bei ihrer Krönung im Jahr 1953. Da es damals im Vereinigten Königreich nur sehr wenige Geräte gab, hockten "nur" geschätzte 20 Millionen Briten vor den Bildschirmen.