Hochkonjunktur für Räuber in OÖ: Drei Überfälle in nur einer heißen Nacht!

Schärding: Tankstellenräuber erbeutete 1000 Euro Linz: 22-Jähriger entriss Räuber Baseball-Schläger!

Drei Überfälle haben sich in Oberösterreich ereignet. In Schärding erbeutete ein Tankstellenräuber rund 1.000 Euro, teilte die Sicherheitsdirektion mit. In Linz wurde ein 22-jähriger von einem Unbekannten mit eine Baseballschläger attackiert. Ebenfalls in Linz entriss ein Mann einer Frau die Handtasche und floh mit 1.400 Euro Beute.

In Schärding schlug der Täter gegen 22.30 Uhr zu. Als die 24-jährige Angestellte die Tankstelle gerade verlassen wollte, wurde sie vor der Tür bereits von dem maskierten Mann erwartet. Er bedrohte sie mit einer Pistole und zwang sie, wieder in das Geschäftslokal hinein zu gehen und den Tresor zu öffnen. Die Frau händigte ihm rund 1.000 Euro aus.

Der Unbekannte verlangte auf Hochdeutsch einen Plastiksack für das Geld sowie ein Klebeband. Damit fesselte er sein Opfer, anschließend flüchtete er durch die Hintertür. Die Angestellte konnte sich nach kurzer Zeit selbst befreien und verständigte die Polizei. Eine Alarmfahndung blieb vorerst ergebnislos.

22-Jähriger entriss Räuber Baseball-Schläger
Mehr Glück hatte ein 22-jähriger Mann, der die Tageslosung eines Lokals zur Bank brachte. Er wurde vor dem Geldinstitut von einem Unbekannten mit einem Baseballschläger bedroht, konnte dem Angreifer allerdings die Waffe entreißen. Der erfolglose Räuber flüchtete ohne Beute. (APA/red)