Hiobsbotschaft für ÖSV-Fahrer Scheiber:
Meniskuseinriss und Knorpelfraktur im Knie

Operativer Eingriff in Privatklinik vorgenommen Zeitpunkt für Rückkehr in den Weltcup noch unklar

Hiobsbotschaft für ÖSV-Fahrer Scheiber:
Meniskuseinriss und Knorpelfraktur im Knie © Bild: APA/Fohringer

Wenig erfreuliche Nachrichten für Mario Scheiber: Der ÖSV-Skifahrer hat sich beim Super G in Lake Louise einen Meniskuseinriss und eine Knorpelfraktur im rechten Knie zugezogen. Zudem kam es zu einer Einblutung in das vordere Kreuzband.

An dem Gelenk wurde in der Privatklinik Hochrum direkt nach der Diagnose ein Eingriff vorgenommen. Wann Scheiber wieder in die Saison einsteigen kann, ist unklar.

(apa/red)