Hilfsbereitschaft endet tödlich: Mann rettet Selbstmörderin und kommt dabei ums Leben

Frau wollte sich in Kanal in Brüssel Leben nehmen 23-Jähriger stirbt in kaltem Wasser an Unterkühlung

Bei der Verhinderung eines Selbstmordes ist in Belgien ein junger Mann selbst ums Leben gekommen. Der 23-jährige Portugiese sei in einen Kanal im Zentrum von Brüssel gesprungen, um eine Frau zu retten, die sich dort habe ertränken wollen, teilten die Behörden am Freitag mit.

Der Retter habe in dem eiskalten Wasser wahrscheinlich eine Unterkühlung erlitten. Wegen eines Herzleidens des jungen Mannes führte diese dann wohl zum Tod des jungen Helden, nachdem er in ein Krankenhaus eingeliefert worden war, teilte die Feuerwehr mit. Die lebensmüde Frau überlebte hingegen und kam in ein anderes Krankenhaus.