Hilfe, mein Freund ist ein Casanova! Warum
frau immer auf den Falschen hereinfällt ...

Sie sind üble Typen, sehen aber gar nicht übel aus Was uns Frauen an "bösen Buben" so sehr reizt

Hilfe, mein Freund ist ein Casanova! Warum
frau immer auf den Falschen hereinfällt ...

Sie rufen nie zurück. Sie lügen, dass sich die Balken biegen. Und sie betrügen nach Strich und Faden: Die Rede ist von Männern, die Frauen mies behandeln - und trotzdem stehen die Mädels bei ihnen Schlange. Ein Beispiel ist das Super-Model Kate Moss - eine der begehrtesten Frauen der Welt, die immer wieder zu ihrem Freund Pete Doherty zurückkehrt, auch wenn der zum x-ten Mal sein Versprechen bricht, keine Drogen mehr zu nehmen. Das Magazin "Maxi" wollte wissen, warum gerade Frauen das immer wieder passiert und hat nachgefragt.

Nach vielen Interviews ahnt Chefredakteur Stephan Schäfer die Antwort: Es ist der Reiz des Fremden. Dieses Wilde, dieses nicht Konforme, dieses überhaupt nicht Langweilige. Viele Frauen finden es reizvoll, diese Wildheit zu zähmen, und vielleicht die erste Partnerin zu sein, bei der der Mann aufhört, ein Draufgänger zu sein und sich vom Saulus zum Paulus wandelt, meint Schäfer.

Charme ist der Schlüssel
Sie sind üble Typen, aber sie sehen nicht übel aus. Grundsätzlich handelt es sich meist um einen gut aussehenden, charmanten und anfänglich sehr netten Mann. Zuerst muss er ja einmal das Gefühl vermitteln, begehrenswert zu sein. Oft fragen sich dann Außenstehende, was 'frau' mit einem Mann wie diesem eigentlich will. Das kennt man von Romy Schneider und Alain Delon und heutzutage von Kate Moss und Pete Doherty, so Schäfer.

"Böser-Bube-Detektor" funktioniert nur bei der Freundin
Viele Frauen geraten immer wieder an den Falschen. Obwohl sie es bei ihren Freundinnen sofort wittern, wenn ein Mann Böses im Schilde führt, fangen sie an zu schwärmen, wenn es um den eigenen Casanova geht: Frauen, die Freundinnen selbst vor dem "bösen Freund" warnen, merken oft nicht, dass es sich auch bei ihrem eigenen Partner um einen schlingen Finger handelt, fasst Schäfer zusammen.

Frauen behandeln Männer viel besser
Verstehe einer die Frauen. Übrigens, Frauen behandeln Männer längst nicht so schlecht wie umgekehrt, sagt der Chefredakteur der Maxi. Wenn sie kein Interesse an einem Mann haben, lassen sie ihn dies deutlich spüren. Das ist zwar für die Männer nicht angenehm, aber zumindest bleibt ihnen langes Leiden erspart. (red)