Heuer bereits 21 tote Teenager in London: Gewalt unter Jugendlichen ist am Eskalieren

18-Jähriger wurde von Unbekannten erstochen Bereits 21 tote Jugendliche nach Gewalttaten

Heuer bereits 21 tote Teenager in London: Gewalt unter Jugendlichen ist am Eskalieren © Bild:

Erneut ist in London ein Jugendlicher von Unbekannten erstochen worden. Der 18-Jährige sei mit lebensgefährlichen Verletzungen im Süden der britischen Hauptstadt gefunden worden und auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, erklärte ein Polizeisprecher. Er ist bereits der 21. Jugendliche, der dieses Jahr in London einer Gewalttat zum Opfer fiel.

Großbritannien sorgt sich derzeit um die wachsende Gewalt unter Teenagern. Im Mai schockierte der Tod des Schauspielers Robert Knox die Öffentlichkeit. Der 18-jährige Darsteller des neuen Harry-Potter-Film wurde in einer Londoner Kneipe erstochen.

Im vergangenen Jahr wurden laut Statistik in Großbritannien mehr als 22.000 Straftaten mit Messern begangen. Mit 7.409 Fällen wurden in der Hauptstadt die meisten Menschen mit einer Klinge bedroht, gestochen oder geschnitten. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Ballungsräume um Birmingham und Manchester. (apa/red)