Extreme Übelkeit von

Wie sehr leidet Kate?

Schwangere Herzogin seit Wochen aus der Öffentlichkeit verschwunden

herzogin kate © Bild: Getty/Scarff

Herzogin Kate litt bereits bei Prinz George sehr an Schwangerschaftsübelkeit. Doch nun scheint es der Gattin von Prinz William noch schlechter zu gehen. Seit 5. August hat sich die royale Mama aus der Öffentlichkeit zurück gezogen.

THEMEN:

Wie steht es wirklich um Herzogin Catherine? Die Gattin des britischen Thronfolgers Prinz William ist nach dem einjährigen George nun mit einem zweiten Kind schwanger. Und auch dieses Mal leidet die 32-Jährige enorm an Hyperemesis gravidarum, also extremer Schwangerschaftsübelkeit.

Darum hat sich Kat seit 5. August komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und steht im Kensington Palast unter permanenter Aufsicht der Ärzte. Dabei müsse sie viel trinken und auch Medikamente zur Behandlung dieser Symptome sind möglich, wie eine Münchner Frauenklinik-Direktorin laut „bunte.de“ erklärte.

Zahlreiche Absagen

Kate verbrachte zwar auch mit George einige Tage im Krankenhaus, zog sich aber nur wenige Wochen aus der Öffentlichkeit zurück. Nun dürfte es die werdende Mama also noch schlimmer erwischt haben. Erst vor kurzem sagte sie einen Termin bei der Charity-Organisation „The Art Room“ ab, derzeit muss Gatte William alle Auftritte alleine übernehmen.

Doch es gibt auf jeden Fall Hoffnung für die Herzogin: Spätestens nach der zwölften Woche geht es Frauen mit Hyperemesis gravidarum in der Regel wieder besser.

Kommentare