Britische Royals von

Herzogin Kate: Kein Baby mehr?

Ärzte raten laut britischem Blatt davon ab - Was ist dran an der Geschichte?

Herzogin Kate © Bild: APA/EPA/HANNAH MCKAY

Am 2. Mai hat Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana von Cambridge das Licht der Welt erblickt. Anstatt sich mit Prinz William und Herzogin Kate zu freuen, lechzen diverse britische Klatschblätter jedoch bereits nach weiterem royalen Nachwuchs und beschwören gleichzeitig Unheil herauf. Die Herzogin sollte aus gesundheitlichen Gründen besser keine Kinder mehr bekommen, heißt es.

THEMEN:

Während William und Kate ihre Zeit zusammen mit Prinz George und ihrer neugeborenen Tochter Charlotte auf Amner Hall genießen, denken britische Tabloids bereits über den nächsten royalen Nachwuchs nach. Laut Freunden soll das Paar weiteren gemeinsamen Kindern ja nicht abgeneigt sein.

Kate und William mit Prinzessin Charlotte
© APA/EPA/ANDY RAIN

Das britische Klatschblatt "Globe" berichtet nun allerdings, dass Ärzte der Herzogin von einer weiteren Schwangerschaft abraten würden. Aufgrund Kates extremer Schwangerschaftsübelkeit (im Fachjargon Hyperemesis Gravidarum genannt) würden sie eine eventuelle Gesundheitsgefährdung sehen, heißt es. Wirklich medizinisch untermauert werden diese Bedenken zwar nicht, aber immerhin darf ein "Insider" folgendes kundtun: "Kate hätte gerne noch zwei Kinder mehr, sodass sie vier Kinder haben, genau wie Queen Elizabeth. Sie hat jedoch das Gefühl, dass ihr Körper das nicht noch einmal aushält." Hegen also nicht nur die Ärzte, sondern auch die Herzogin selbst Bedenken?

Zeitschrift ist völlig unglaubwürdig

Wir können Entwarnung geben. Sollten sich William und Kate tatsächlich noch weitere Kinder wünschen, stünde dem wohl nichts im Wege. Zumindest nicht die vom "Globe" befürchteten Schwierigkeiten. Während britische Klatschblätter wie die "Sun" oder "Daily Mail" zwar oftmals tief graben, aber doch zumeist die Wahrheit erzählen, entpuppt sich der "Globe" bei näherem Hinsehen als absolut unglaubwürdig. In den letzten Jahren berichtete das Blatt bereits über zahlreiche Ungeheuerlichkeiten. Unter anderem erlitt Kate mehrere Fehlgeburten und hatte etliche Kämpfe mit der Queen oder Schwiegermutter Camilla zu überstehen. Als wäre dies nicht schon genug, behauptete das Blatt während ihrer Schwangerschaft mit Prinz George, die Herzogin habe einen Hirntumor. Kein Wunder, dass William und Kate einen weiten Bogen um diverse britische Medien machen...

Kommentare

die presse ist halt so, wie sie ist.....

Seite 1 von 1