Fakten von

Herbstferien: Für
SPÖ ohne Priorität

"Lieber über die Zeit zwischen den Ferien diskutieren"

Die Debatte um Herbstferien hat für die SPÖ "keine Priorität". "Ich möchte lieber über die Zeiten zwischen den Ferien diskutieren", so Bildungssprecherin Elisabeth Grossmann in einer Aussendung.

Derzeit sei ein umfangreiches Bildungsreformpaket in Begutachtung, das von der Schulautonomie bis zu Verwaltungsreformen reiche. "Vorschläge zur Neuordnung der Ferien sollten in dieses Begutachtungsverfahren eingebracht werden und strukturiert - unter Einbindung der SchulpartnerInnen - diskutiert werden", meinte Grossmann." Grundsätzlich beurteile sie einige der Vorschläge positiv - sie selbst hat den Vorschlag gemacht, die schulautonomen Tage in "familien- bzw. schülerInnenautonome Tage" umzuwandeln.

Kommentare