Tanzend in Eden-Bar

"Vollzugsuntauglicher" Ex-Bawag-Chef lässt es krachen. Hafttauglichkeit wird überprüft.

Der frühere BAWAG-Generaldirektor Helmut Elsner, der wegen Haftunfähigkeit auf freiem Fuß ist, sei um halb drei Uhr in der Früh beim Tanzen in der Wiener Eden-Bar fotografiert worden, so die "Oberösterreichischen Nachrichten". Die zuständige Richterin am Landesgericht für Strafsachen in Wien habe daraufhin einen ärztlichen Sachverständigen beauftragt, Elsners Gesundheitszustand zu überprüfen.

von Helmut Elsner - Tanzend in Eden-Bar © Bild: APA/OÖN

Vorwürfe einer rauschenden Partynacht weisen Elsner und seine Frau Ruth jedoch laut "Kurier" und "Kronen Zeitung" von sich. "Ich bin meistens nur neben der Tanzfläche gestanden und habe mitgewippt. Ich habe auch nur ein Glas Wasser getrunken", erinnerte sich Elsner gegenüber der "Kronen-Zeitung". Seine Frau erklärte, die US-Anwälte ihres Mannes seien in Wien gewesen und man habe mit ihnen eine Stunde in der "Eden-Bar" verbracht. Das Foto sei entstanden," als er nur ein kurzes Tänzchen mit einer langjährigen Freundin der Familie machte. Man versucht offenbar uns zu schaden, da mein Mann jetzt mit seinen Anwälten eine Klage gegen die BAWAG in den USA eingebracht hat."

Ruth Elsner: Man will meinen Mann "mundtot machen"
Außerdem habe das Ganze nur eineinhalb Minuten gedauert. Und es sei nicht um halb drei Uhr Früh, sondern um ein Uhr gewesen, sagte Ruth Elsner dem "Kurier". Mit der öffentlichen Debatte um diesen Auftritt in der Nachtbar wolle man ihren Mann "mundtot machen", so die Frau, weil er "etwas aufrührt". Dass die Sache nach hinten losgehen und Helmut Elsner zurück ins Gefängnis befördern könnte, glaubt Ruth Elsner nicht. Ihr Mann sei nach wie vor krank: "Er ist kurzatmig und seine Füße schwellen an."

Elsner wurde 2010 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, im Juli 2011 aber wegen Herzproblemen als "vollzugsuntauglich" eingestuft und freigelassen. Zuletzt sei Elsners Gesundheitszustand im Sommer 2011 überprüft worden, so die OÖN. Sollte es ihm inzwischen besser gehen, müsste er wieder seine Freiheitsstrafe antreten, zitiert die Zeitung Alois Birklbauer, Professor am Institut für Strafrecht an der Linzer Kepler-Universität. Laut Wiener Landesgericht habe der Gutachter sechs Wochen Zeit für seine Expertise, lasse er sich nicht freiwillig untersuchen, werde er vorgeladen, so die Zeitung.

Elsner will Bank wechseln
Elsner vertraut zudem seiner ehemaligen Bank, der Bawag, nicht mehr: Der Ex-Generaldirektor will sein auf einem Sparbuch des Instituts eingefrorenes Vermögen auf ein Sparbuch eines anderen österreichischen Kreditinstituts transferiert sehen, schreibt die "Kronen Zeitung" unter Berufung auf Elsners Anwalt Tassilo Walentin. Elsner glaubt, dass ein Vergleich zwischen der damaligen BAWAG- und ÖGB-Führung mit den US-Behörden aus dem Jahr 2006 unter falschen Voraussetzungen zustande gekommen und deshalb hinfällig sei und daher "gigantische Forderungen" auf die BAWAG zukommen könnten.

BZÖ will BAWAG-Prozess neu aufrollen
Nach den jüngsten Vorwürfen in Sachen BAWAG will BZÖ-Mandatar Stefan Petzner den "Kriminalfall" völlig neu aufrollen. Es sei nicht auszuschließen, dass ein Großteil des Geldes von Investmentbanker Wolfgang Flöttl in verschiedene politische Richtungen verteilt worden sei.

FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache fordert in diesem Zusammenhang den "unverzüglichen" Rücktritt von Nationalbank-Chef Nowotny. Dieser habe laut Strache als Nachfolger Elsners gemeinsam mit dem damaligen ÖGB-Präsidenten Hundstorfer einen Vergleich abgeschlossen, dem zu Folge Elsner "instrumentalisierend und dirigierend" an Malversationen im Zusammenhang mit dem US-Broker Refco mitgewirkt habe. Der lachende Dritte sei Investmentbanker Wolfgang Flöttl gewesen.

Kommentare

Dancing STAR in EDEN BAR DER Typ VERARSCHT ja wirklich alle. Jeder "Kleine" würde im Häfn wegen 10.000,- Euro VERRECKEN, aber der Elsner kann sichs anscheinend immer richten. Jetzt ist es aber an der Zeit, daß Justizia sich die BLINDENSCHLEIFE von den AUGEN REISST und HANDELT, vor allem RECHT spricht.
Österreich ist wirklich schon zu einer korrupten Senkgrube verkommen..zum Kotzen

Elsner Ein normaler Bürger würde in seiner Zelle krepieren, ich würde Elsner an einer Hundekette in seiner Zelle anheften, die 2 Meter Reichweite hat und 2,5 Meter weit würde ich ein Trink und Esshaferl hinstellen. BEstätigt wieder mal in welchen korrupten Land wir Leben, Geld durch Gaunerei regiert die Welt! Armes Österreich!

son80 melden

die story2012exhäftling elsner hatte spaß,der wahnsinn so ein übertiebenes getue und die masse macht mit eh klar.hat er halt getanzt ist ein wenig unter die leute gegangen,hatte ein biserl spaß,darf man das als mensch nicht mehr?zumindest find ichs irgendwie lächerlich sich darüber so aufzuregen u.daraus so eine grosse berichterstattung zu machen!ich denke es gibt wirklich wichtigeres im leben.mich regts eher auf wenn ich tag täglich höre,wie korrupte bestechliche(ex)politiker,immer noch auf freien fuß sind u.weiter dem süßen leben fröhnen,sich eins ablachen mit samt dennen die das ganze unterstützen u.einfach nicht die gerechte strafe bekommen wie jeder andere normale bürger auch,nein da wird jahrelang alles rausgezögert und für alle gilt die unschuldsvermutung haha trotz fakten und beweisen!darüber sollte man sich aufregen u.nicht über sowas lächerliches.

mitch99 melden

zu son80 ein hafttanz wäre angebrachter

Dancing Stars Da bei Dancing Stars sowieso schon die Promis ausgehen und schon alternde Deutsche Pornostars eingeladen werden, könnte man doch ein Bawag Special machen.
Elsner, Flöttl, Bandion-Ortner usw. mit Gastauftritten von Hochegger und Grasser. Das wär doch was.
Und wer zu wenig Stimmen kriegt muss ins Gefängnis.

Vielleicht ist ja so etwas schon in Planung und Elsner trainiert nur dafür....

melden

Bitteschön Der Besuch der Eden inklusive Tänzchen war nur ein Versuch, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Und das kann, bitteschön, nicht verboten sein.
http://gedaunknsplitta.blog.de

mitch99 melden

Re: Bitteschön mah der arme Herr Elsner - war er doch Ewigkeiten nicht mehr in der Szene - aber ist schon komisch kaum aus der Haft entsteht eine automatische Genesung - und das wird dann nur mit Wasser begossen - wers glaubt

strizzi49 melden

Re: Bitteschön Nix gegen den Besuch der Bar bzw. das Tänzchen, aber was macht ein "schwer Herzkranker" um 02:30 Uhr noch in der Bar ??? Um diese Zeit gehörte dieser doch schon längst ins Bett!
Oder stimmt das mit dem "Herzkrank" garnicht? Waren die Gutachten alle nur Makulatur? Dann gehört er in den Häfn !!!

Objektiv melden

Re: Bitteschön JA zu der Eingliederung in die Gesellschaft - aber erst wenn der rechtsgültig verurteilte GAUNER seine STRAFE verbüßt hat!!

melden

Re: Bitteschön oba goa net, da er ja zum ruhig und entspannt "im Häfen sitzen" zu KRANK ist und den täglichen RUNDGANG daher nicht mitmachen kann, muß man ihn schon a bissal Ausgleichsbewegung in der EDEN-Bar vergönnen,...moch ma hoit a Ausnauhm, samma net so grausaum......joja...

:-(

Ignaz-Kutschnberger

Sie sind gegen IHN... weil er für EUCH ist :-)

Ignaz-Kutschnberger

Bitte... ich hab vorhin von zuverlässigen Quellen erfahren, dass es dem Helmut wirkich gar nicht gut geht...von dem vielen Champagner in der EDEN-Bar hat er noch immer Schädelweh und die Füß tun ihm jetzt auch total weh, vom vielen tanzen...

festertreu melden

Eden bar ....und ich weiss auch, wer noch dort war !!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@festertreu vermutlich der Verzentnisch...der den ÖGB damals noch auf Millionen-Abfertigung verklagt hat, weil er ja während seiner Zeit als ÖGB-Chef so wenig verdient hat *grins... Wahrscheinlich haben der Vernentnisch und der Elsner gemeinsam getanzt und der Flöttl hat auf der Klarinetten aufgspielt *grins...

aufzeig
aufzeig melden

Re: Eden bar echt? hast mich gesehen ? - he Klappe halten meine Frau bringt mich um ..... sfg

rotra melden

Warum soll er nicht zum Tanzen gehen? Die Bandion-Ortner und die gesamte ÖVP-Hetzmannschaft sollte statt ihm in den Häfn gehen!

melden

Re: Warum soll er nicht zum Tanzen gehen? Weil er doch gesundheitlich so " angeschlagen ist " .

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@rotra Ja eh,...angeblich ist TANZEN ja total GESUND... das hat ihm sicher sein Hausarzt verordnet :-)
Recht hast Helmut - an deiner Stelle tät ich auch jeden Tag rumtanzen *grins ...Und warum es 3 Uhr in der Früh war ist auch leicht erklärt...weil um die Zeit dann nimmer so viele Leute unterwegs sind und dadurch mehr Platz auf der Tanzfläche ist!! :-)

melden

Re: Warum soll er nicht zum Tanzen gehen? Ein verurteilter Gauner verarscht die L....... und Leute wie Sie !!!! finden das offensichtlich auch noch gut??!! Bravo,Herr rotra,Sie sind ja ein ganz braver ????.(das daspeibt ich nicht). Sie gehören ja.... auch...)
(Einer der nur einen kleinen Bruchteil davon,ehrlich !!!! erarbeitet hat.)

rotra melden

Re: Warum soll er nicht zum Tanzen gehen? @jokoll8785
Wenn sie selbst gezüchtete Tomaten und Ihr Handwerk mit ihrem Nachbarn tauschen ist das `ehr-lich`. Sobald Geld ins Spiel kommt, sie es vielleicht auf der Bank liegen haben, sich Rendite erwarten und womöglich auch darum feilschen,... sind sie doch schon lange Mittäter! Also bitte mal halblang mit ihrer `ehrlichkeit`!

mundl66 melden

Elsner, Zwettler & Co.... allesamt haftuntauglich.
Der eine ist auf Luxusurlaub - sicher wegen der besseren Luft.
Der andere ist kurz vor´m abnippeln gewesen und tanzt in Freiheit Cha-cha-cha - des is sicher für den Blutdruck.

Die verarsche pur.....

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

@mundl66 :-) ... das ist die gute Luft in der Freiheit... *grins... wenn du Millionen aufn Konto hast und die frei Luft schnuppern tust, wirst auch zum Mister Cha-cha-cha... Glaub mir, die sind alle miteinander gesünder wie DU und ich *grins... Dem Arzt steckt er noch ein paar Tausender, dann verschreibt der ihm noch auf Staatskosten eine Kur am Mittelmeer...wirst schon sehen ;-)

Seite 1 von 2