Bayern von

Helene Fischer: Geplatzte
Villa-Träume am Ammersee?

Bayern - Helene Fischer: Geplatzte
Villa-Träume am Ammersee? © Bild: APA/ERWIN SCHERIAU

Helene Fischer hat Ärger wegen ihrer geplanten Luxus-Villa am Ammersee. Sie hatte das Grundstück damals mit Florian Silbereisen erworben.

Der Ammersee, rund eine Autostunde von München entfernt, ist ein idyllischer Ort. Das haben sich wohl auch Helene Fischer und ihr damaliger Freund Florian Silbereisen gedacht, als sie 2007 dort ein Grundstück erwarben.

Eine Villa für Helene Fischer

Doch nun ziehen über dem türkisblauen See dunkle Gewitterwolken auf. Wie die "tz" berichtet, wollte Helene Fischer eine wahrhaftige Traumvilla auf das Grundstück setzen. Neben bereits vorhandenem Bootshaus und Steg plante die "Atemlos"-Sängerin auch einen neuen Pool, einen Steg, mindestens 365 Quadratmeter Wohnfläche sowie eine hohe Mauer um das Anwesen.

Keine Ausnahmen für VIPs

Dieses Bauvorhaben ging den Behörden aber dann zu weit. "Das Bauvorhaben stört das Ortsbild mit der massiven Bebauung sehr und beeinträchtigt somit das Ortsbild" zitiert die Zeitung den Bauausschuss der örtlichen Gemeinde. Der Antrag wurde daraufhin abgelehnt.

© Christof STACHE / AFP/apa Der Ammersee ist nach dem Chiemsee und dem Starnberger See der drittgrößte See in Bayern

Man wolle verhindern, dass es zu "städtebauliche Spannungen" komme, werden die Gremiumsmitglieder zitiert. Man wolle nicht, dass der See zugebaut wird. Auch nicht von einem Superstar wie Helene Fischer.

Dabei wäre das Zuhause sicher ein schöner Rückzugsort für die Schlagerkönigin und ihren neuen Freund Thomas Seitel gewesen...

© APA/dpa/Tobias Hase Thomas Seitel. Der Tänzer und Akrobat ist der neue Mann an der Seite von Helene Fischer

Kommentare