Heinz aus Wien rockt für Namensvetter:
Rockband unterstützt Fischers Kandidatur

"HeiFi 2010": Internet-Plattform für Jungwähler Mobile Hofburg kreuzt durch ganz Österreich

Heinz aus Wien rockt für Namensvetter:
Rockband unterstützt Fischers Kandidatur © Bild: heifi2010.at

Bundespräsident Heinz Fischer wird im anlaufenden Präsidentschaftswahlkampf nicht nur selbst auf Wahlkampf-Tour gehen, er hat auch eine eigene Jugendkampagne. Speziell auf die rund 900.000 Erstwähler zugeschnitten ist die Internet-Homepage www.heifi2010.at, auf der vor allem jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten geboten werden, sich einzubringen. Zudem wird es eine eigene Aktion "Hofburg on Tour" geben.

Da erstmals auch 16- und 17-Jährige bei einer Bundespräsidentenwahl die Möglichkeit der Mitentscheidung haben, gibt es am 25. April rund 900.000 Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die zum ersten Mal an einer Präsidentenwahl teilnehmen. Das entspricht etwa einem Sechstel aller Wahlberechtigten. Nicht zuletzt deshalb haben sich die Wahlkampfmanager Fischers für die Jungen einiges einfallen lassen.

"Hofburg on Tour"
Ab 23. März tourt eine "mobile Hofburg" durch ganz Österreich. In einer Kulisse, die den TV-Ansprachen des Bundespräsidenten nachempfunden ist, lädt Fischer junge Menschen ein, ihre ganz persönliche Rede an die Nation zu halten. Diese "Hofburg on Tour" begleitet Fischer auf seiner Österreich-Tour und sucht Veranstaltungen und Orte auf, an denen sich viele Jugendliche befinden. Veröffentlicht werden die Reden dann auf www.heifi2010.at.

Diese Website soll zur zentralen Drehscheibe der Jugendkampagne werden. Sie bietet neben allgemeinen Informationen für Erstwähler zahlreiche Möglichkeiten, sich einzubringen. Via Text, Bild und Video können junge Menschen da ihre Meinung präsentieren. Hier werden auch alle Beiträge über Fischer und die Wahl zusammengefasst, die auf Sozialforen wie Facebook und Twitter, auf Blogs sowie auf Video-Plattformen wie YouTube veröffentlicht werden. Dabei sind alle Meinungen und auch kritische Gegenstimmen ausdrücklich erwünscht, lediglich untergriffige und diskriminierende Kommentare werden nicht geduldet.

"Es ist Zeit" für Fischer
Seit heute zum Downloaden bereit steht auf der Seite auch ein eigener Fischer-Song. Die Rockband "Heinz aus Wien" hat ihr Lied "Es ist Zeit" dem amtierenden Staatsoberhaupt gewidmet. Darin geht es auch um Fischer wichtige Werte und darum, dass es Zeit sei, aufzustehen und seine Meinung zu sagen.

Gestartet wird die Jugendkampagne parallel zur Auftaktveranstaltung Fischers am 23. März im Wiener Museum für angewandte Kunst. Unter dem Motto "Leinen los für heifi2010" wird auf dem Badeschiff am Wiener Donaukanal gefeiert. Zuerst wird die Veranstaltung im MAK per Internet-Livestream übertragen, später sorgen lokale DJs für gute Stimmung. Nach dem Ende seiner Auftaktveranstaltung wird auch Fischer selbst vorbeischauen. (apa/red)

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Der Ariel und der Heinz beim \"Eiertanz\" Einen Vorschlag hätt ich noch für dich Heinz... auch wenn ich es nicht ok finde, dass du satte 3 Mille für den Wahlkampf verwendet, ...weil jeder nur annähernd sparsam vernünftig denkende Mensch in Österreich dich ja sowieso wählen muss, damit wir dir nicht noch die Pension nachschmeißen müssen und eine/einen neuen Präsidenten finanzieren müssen...
Also Heinz, wie wär s wenn du ebenfalls am 25.März gemeinsam mitn Ariel den vor-österrlichen "Eiertanz" aufführst ;-) ... hab mal den legendären Burgschauspieler Muliar den sterbenden Schwan tanzen sehen... ich muss sagen, der Typ war einfach köstlich in diesen weißen Strumpfhosen... *gg ... Wenn s ihr beide das nur annähernd so hinbekommts, ist euch die Stimme Österreichs sicher ;-)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Der Heinz als Panzerfahrer und hinten drauf den Mundl... gibts eigentlich dieses 2010 kurz mal für das Bundesheer erstellte Rekrutierungs-Video noch?? *gg ... ich versteh bis heute nicht warum das der Darabos zurückgerufen hat... meines Erachtens hat das ja genau Einblick in das Niveau von Herrn und Frau Österreicher gegeben, oder...und den Verein Bundesheer auch gut beschrieben!! Vielleicht könnt man da ja noch ne Fernsehsendung drauß machen... der Mundl aus der Hasengasse im 10. Wiener Bezirk, war ja jahrelang eien Erfolgssendung!! Natürlich sieht der Darabos das vielleicht anders, weil er ja das Heer selber nie als Rekrut miterlebt hat...aber ich find das Video hat es super getroffen und auch den Durchschnittsösterr. gezeigt...die Leut hier im Land sind halt mal so, was soll s *gg Vielleicht könnt ja der Heinz dermal aufm Panzer mitfahrn

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Heinz, ehrlich, überleg dir das mal...ich glaub das wär s!! Was ist Heinz, hast Zeit ;-) ...drehn wir mal ne Runde im Kasernenhof, ...das kommt sicher gut rüber, wirst sehn... naja, zumindest bei den Jungwählern *gg ... die etwas Älternen unter uns müssen halt dann kurz mal auf ORF 2 schallten bei der Ausstrahlung der Werbesendung ;-) ... für die Regie holen wir uns den Ruzowitzky der hat ja bekanntlich Oscar-Erfahrung und du dann im Cockpit und hinten drauf a paar Junge Rekruten und den Mundl mit ner Flasche Bier... Heinz, ich mein das ERNST, ehrlich... glaub das wär der Renner, überleg dir s

melden

Ihr werdet nicht weiter kommen mit eurer Musik Man braucht kein Prophet zu sein. Ich glaube nicht, dass es eure politische Einstellung ist, dem BP Fischer zu helfen wieder an die "Macht" zu kommen weil das ist ohnehin klar. Es dreht sich nur darum, wieviel Prozent er bekommt. Es geht auch nur darum - gebt es zu - im Sog einer politischen Kampagne Kleingeld zu sammeln und bekannt zu werden. Leider habt ihr euch da den falschen Kandidaten ausgesucht, weil der wird schon von den Honoratioren Österreichs protegiert. Besser wäre es gewesen, die Frau Rosenkranz zu unterstützen. Da hättet ihr politisch zwar nicht viel "gerissen" aber die Aufmerksamkeit wäre euch gewiss gewesen. Nehmt euch einen anderen Manager!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Re: Ihr werdet nicht weiter kommen mit eurer Musik @sidestep
hmm...aber mit der Rosenkranz wär das ja nicht gegangen, ...weil "die Fahnen hoch" darfst ja nimmer singen, oder doch??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ocarverdächtige Rosenkranz-Filme...??? Lieber sidestep...
für die Babsi hab ich schon ne andere Verwendung... die könnt in der Neuverfilmung des Nazi-Films "Der Untergang" ... in der letzten Szene im Bunker mitspielen *ggg ... Vielleicht können wir damit bei der nächsten Oscar-Nominierung auch wieder mit dabei sein... du weißt ja, die jüdische Filmindustrie in Amerika liebt solche alten Fahnen- und Kanonenfilme!! ;-) ... Ich denk da nur an "die Fälscher" ..."Inglorious Basterds"...

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Nachtag zum Rosenkranz-Film... Und damit wir unsere Chancen auf den Oscar noch erhöhen, spielen wir am Ende des Films noch den österlichen "Eiertanz" des Muzicant, den er am 25. März aufführen will. ;-) ... als eine Art dass wir in Österreich nun alle wieder friedlich und versöhnlich mit den Juden zusammenleben....was meinst du dazu, sidestep???

Seite 1 von 1