Heimfahrt endete mit Verbrechen: Taxi- lenker hat Frau vergewaltigt und bestohlen

Mutmaßlicher Täter begleitete Frau in ihre Wohnung Innsbrucker Polizei fahndet nach etwa 30-Jährigen

Ein Taxilenker soll eine 43-jährige Frau in Innsbruck vergewaltigt und bestohlen bestohlen haben. Der etwa 30-jährige Mann hatte die Frau zu ihrer Adresse chauffiert und anschließend in ihre Wohnung begleitet. Dort habe er sich an ihr vergangen und außerdem 180 Euro aus ihrer Kellnergeldtasche entwendet, so die Anschuldigung des Opfers.

Die 43-Jährige beschrieb den Täter laut Polizei als etwa 1,80 Meter groß. Er soll eine sportliche Statur, kurze schwarze Haare und ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt haben. Er habe gebrochen Deutsch gesprochen und sei vermutlich Jugoslawe. Die Frau hatte gegen 6.00 Uhr ein Lokal im Innsbrucker Stadtteil Saggen verlassen und war in eines der wartenden Taxis eingestiegen. (apa/red)