TV-Krimi von

Heike Makatsch soll neue
"Tatort"-Kommissarin werden

42-Jährige soll in einem Special aus Freiburg mitwirken - Verhandlungen laufen

Heike Makatsch zeigt sich bei der Berlinale. © Bild: Getty Images/AFP/ Gerard Julien

Zunächst wurden Til Schweiger und Wotan Wilke Möhring verpflichtet, demnächst werden Christian Ulmen und Nora Tschirner in einem Weihnachts-"Tatort" als Ermittler zu sehen sein. Nun geistert ein weiterer prominenter Name einer künftigen Kommissarin durch die Medien. Heike Makatsch soll auf Wunsch des Südwestrundfunks (SWR) in Freiburg ermitteln.

THEMEN:

Heike Makatsch soll neue "Tatort"-Kommissarin werden. Zumindest wenn es nach dem SWR geht. Im Moment wird ein neuer Krimi aus Freiburg geplant und eben dort soll die 42-jährige Schauspielerin mitwirken. "Heike Makatsch ist für dieses Vorhaben angefragt. Sie ist unsere absolute Wunsch-Kandidatin", erklärt SWR-Fernsehchefin Martina Zöller.

Heike Makatsch habe bisher noch nicht zugesagt, erklärt SWR-Sprecherin Annette Gilcher gegenüber "Spiegel Online". Man gehe davon aus, dass sich die Charakterdarstellerin erst dann entscheiden wird, wenn das Konzept steht. Dieses wird im Moment ausgearbeitet.

Klappt alles nach Wunsch und die Schauspielerin sagt zu, dann soll der Makatsch-"Tatort" wie auch schon die Ausgaben mit Schweiger oder Ulmen/Tschirner als Event-"Tatort" ausgestrahlt werden. Angedacht wäre Ostern oder Pfingsten.

Kommentare