"Germany’s next Topmodel" von

Heidi Klum sucht bei
GNTM das 14. Topmodel

Es darf wieder gekreischt, gestöckelt und gelästert werden. Die Castingshow Germany’s next Topmodel“ geht in die 14. Runde. Und wie immer begibt sich Heidi Klum auf die Suche nach dem schönsten und talentiertesten Nachwuchsmodel. Mit von der Partie sind auch vier Kandidatinnen aus Österreich. Wir haben die wichtigsten Fakten zur Show zusammengefasst.

Wie lange gibt es „Germany’s Next Topmodel“ schon?

Die deutsche Casting-Show gibt es inzwischen 14 Jahre. Seit 2006 wird das Reality-TV-Format jährlich ausgestrahlt. Die 14. Staffel von Germany’s Next Topmodel startet am Donnerstag, den 7. Februar um 20:15 Uhr auf ProSieben.

© Pro7

Wie steht es um die Zuschauerzahlen?

Die Quote stimmt - vor allem bei der jungen, weiblichen Zielgruppe. Die vergangene Staffel von „Germany’s next Topmodel” holte den besten Marktanteil seit 2013. Mit 2,05 Millionen Zuschauern bei den 14- bis 49-Jährigen holte die Show beim Finale einen Marktanteil von 21,0% und damit den besten Wert seit fünf Jahren. Vor allem die “Umstyling”-Folge ist beliebt und brach 2018 den Rekordwert der vergangenen 5 Jahre.

Was ist passiert in der 1. Folge?

Zum Auftakt trifft Heidi Klum in der Modemetropole Berlin auf die 50 besten Bewerberinnen (darunter 4 Östereicherinnen), die sie persönlich vorab ausgesucht hat: „Ich habe mich entschieden, kein großes Casting zu veranstalten, sondern meine Top 50 zu einem Kennenlernen einzuladen.“

© Pro7

Erste Fashion-Show-Location: Eine alte U-Bahn-Station in Berlin mit Designer-Outfits von Michael Michalsky. Doch was braucht es für den perfekten Walk? Das verrät Model und Gastjurorin Lena Gercke. Sie selbst erinnert sie noch an ihren ersten Tag in der Show zurück. „Ich war auch so wahnsinnig aufgeregt.“ Lena weiter: „Heidi hat mir meinen Weg gezeigt und mir einige Türen geöffnet.“ Musikalische Unterstützung bekommen die Mädchen bei ihrer Fashion-Show von Nico Santos („Rooftop“).

Welche Österreicherinnen sind in der 14. Staffel dabei?

Die Kärntnerin Bianca-Olivia war schon Kandidatin bei Austria’s Next Topmodel. Damals schaffte es die 24-Jährige es nur bis Folge 7. Sie lebt in ihrer Wahlheimat Wien und war sogar schon auf dem Cover der "Women’s Health". Ihr Motto, dass sie im Video für Pro7 verraten hat, ist "Fake it till you make it".

Neben der Kärntnerin tritt auch Naomi aus Wien bei der Show an. Die 16-Jährige hat mit der Schule aufgehört, jetzt hofft sie dank Heidi Klum auf die große Modellaufbahn. Naomi behauptet in ihrem Vorstellungsvideo von Pro7, dass ihr Aussehen nicht so wichtig sei. Immerhin verrät sie auch, dass sie es liebt, "dauernd Fotos von mir selbst zu machen". Und wenn sie sich zum Fortgehen aufbrezelt, dauert das schon mal zwei Stunden.

Ebenfalls im Casting der besten 50. dabei ist die 19-jährige Latina Leonela. Im Interview gibt sie zu, dass ihre Freunde ihr immer vorwerfen, dass sie eine extreme Drama-Queen sei. Gleichzeitig sei sie aber auch eine Stimmungskanone. Wenn das stimmt, könnte Leonela beim TV-Publikum punkten.

Fehlt noch die 25-Jährige Christine aus dem Burgenland. Bereits im März 2013 machte die Kemeterin als Drittplatzierte bei der "Miss Burgenland"-Wahl von sich reden und im Herbst 2013 schaffte sie es unter die Top-10 von "Austria's Next Topmodel", wo sie am Ende den guten 7. Platz erreichte. Nun ist die Versicherungsfachfrau als eine von vier Österreicherinnen unter den Top 50-Kandidatinnen mit dabei.

Wie setzt sich die Jury von GNTM 2019 zusammen?

© Pro7

Erstmals in der Geschichte von #GNTM keine feste Jury. Stattdessen steht in jeder Folge ein Gast-Juror Heidi beratend zur Seite. In der wechselnde Jury zu Gast sind die Star-Fotografen Ellen von Unwerth und Rankin, Moderator Thomas Gottschalk, die Designer Wolfgang Joop und Michael Michalsky, Art Director Thomas Hayo, sowie Topmodels Gisele Bündchen, Winnie Harlow, Toni Garrn, Lena Gercke und Stefanie Giesinger.

Wer sind die erfolgreichsten GNTM-Kandidatinnen?

Die Siegerin der ersten Staffel, Lena Gercke, gilt als das erfolgreichste Model des Formats. Sie zog einen großen Auftrag nach dem anderen an Land , arbeitet international als Model und zierte mehrere Cover, unter anderem für „Grazia”, „Shape”, „Cosmopolitan” und die „GQ”. Auf als gut gebuchte Moderatorin in der deutschen TV-Landschaft hat sie sich inzwischen einen Namen gemacht. Doch auch andere EX-GNTM_Kandidatinnensind durchaus erfolgreich.

Als Kandidatin in der vierten Staffel kämpfte sich die 26-Jährige Sarina Nowak bis auf den sechsten Platz. Doch erst mit dem Umzug in die USA und neuem Wohlfühlgewicht kam für sie der Durchbruch. Heute ist die Blondine ein erfolgreiches Curvy-Model, arbeitet mit Khloe Kardashian zusammen.

Auch Ivana Teklic hat sich in der Branche durchgesetzt. Dass die Blondine in Staffel neun mit dem dritten Platz nur knapp am Sieg vorbei schrammte, hat ihrer Karriere nicht geschadet. Ganz im Gegenteil: Von internationalen Luxuslabels wie Christian Dior oder Roberto Cavalli wurde die 22-Jährige bereits für ihre Shows gebucht.

Zu erwähnen gilt es auch die fleißige Barbara Meier, die vor allem für ihre rote Haarpracht bekannt ist. Das Amberger Model fehlt auf keiner Gala. Jetzt will sie als Schauspielerin durchstarten –und engagiert sich für die Umwelt. Auch als Testimonial ist sie gefragt. Jüngst machte sie für die Kosmetikfirmer Schaebens einen TV-Spot der Firmengeschichte gedreht. Dazu ist sie als erstes Model außerhalb der USA das Gesicht der Schuhmarke Skechers.

Wer hat die bisherigen GNTM-Staffeln gewonnen?

2006: Lena Gercke
2007: Barbara Meier
2008: Jennifer Hof
2009: Sara Nuru
2010: Alisar Ailabouni
2011: Jana Beller
2012: Luisa Hartema
2013: Lovelyn Enebechi
2014: Stefanie Giesinger
2015: Vanessa Fuchs
2016: Kim Hnizdo
2017: Céline Bethmann
2018: Toni Dreher-Adenuga

Wie kann ich GNTM nachschauen?

Folge verpasst? Kein Problem. Der TV-Sender sixx zeigt jede Folge #GNTM immer freitags um 20:15 Uhr, in der Wiederholung. Außerdem kann man auf der Website von Pro7 ganze Folge nachschauen. Einfach diesem Link zur aktuellen Staffel von "Germany's Next Topmodel" auf ProSieben folgen.