"Hege keinen Groll": James Bain saß
35 Jahre lang unschuldig in US-Gefängnis

54-Jähriger 1974 wegen Vergewaltigung verurteilt Florida: Seit 2001 alte Kriminalfälle neu untersucht

 "Hege keinen Groll": James Bain saß
35 Jahre lang unschuldig in US-Gefängnis © Bild: AP/Wilson

In den USA ist ein Mann nach 35 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen worden, nachdem ein Gentest seine Unschuld bewiesen hatte. Ein Richter im US-Bundesstaat Florida sprach den 54-jährigen James Bain aufgrund der Testergebnisse frei. Bain war 1974 im Alter von 19 Jahren wegen der angeblichen Vergewaltigung eines neunjährigen Kindes verurteilt worden.

In Florida erlaubt seit dem Jahr 2001 ein Gesetz, alte Kriminalfälle mit Hilfe von Gentests erneut zu untersuchen. Bain, der vor Gericht in einem schwarzen Hemd mit der Aufschrift "unschuldig" erschienen war, sagte zu Journalisten vor dem Gerichtsgebäude, er "hege keinen Groll" angesichts seiner jahrzehntelangen ungerechtfertigten Haft. (apa/red)