Heftige Fluten im Nordwesten der USA:
Tausende müssen ihre Häuser verlassen

Bis zu 30 Zentimeter Regen und Schneeschmelze In acht Flüssen drohen jetzt schwere Hochwasser

Heftige Fluten im Nordwesten der USA:
Tausende müssen ihre Häuser verlassen © Bild: Reuters/Paul Darrow

Schwere Überschwemmungen haben im Nordwesten der USA die Häuser Zehntausender Menschen bedroht. Nach heftigen Regenfällen drohten in Bergregionen des Bundesstaats Washington nach Behördenangaben und Medienberichten bis zu zehn Flüsse über die Ufer zu treten. Zahlreiche Straßen waren nicht befahrbar, der Nordwesten des Bundesstaats war von der Außenwelt abgeschnitten.

Wegen heftiger Regenfälle in den Gebirgszügen Cascades und Olympic Mountains rechneten die Behörden damit, dass acht bis zehn Flüsse westlich von Washington über die Ufer treten könnten. Allein in der Region Orting wurden nach Berichten des regionalen Fernsehsenders Komo 26.000 Menschen aufgefordert, sicherheitshalber ihre Häuser zu verlassen.

Straßen nicht befahrbar
Etwa 60 Straßen in der Region waren wegen der Fluten nicht befahrbar. Mittwochabend sperrten die Behörden unter anderem die wichtigste Nord-Süd-Achse zwischen der Hauptstadt Washingtons, Seattle, in Richtung des südlich gelegenen Bundesstaats Oregon, die Autobahn Nummer 5. Die "Seattle Times" berichtete, auch die Zugverbindung zwischen den Großstädten Seattle und Portland sei unterbrochen. Da bereits die Ost-West-Verbindungen über die Berge wegen Lawinengefahr gesperrt worden waren, war der Nordwesten des Bundesstaats Washington vollständig von der Außenwelt abgeschnitten.

In der Nacht zum Donnerstag wurden bis zu 30 Zentimeter Regen erwartet, welche die seit Dezember gefallenen großen Schneemengen rasch zum Schmelzen bringen könnten, warnten die Behörden. In den Flüssen Puyallup bei Orting und Newaukum bei Chehalis stünden Rekordstände bevor. Der Gouverneur von Washington entsandte 200 Mitglieder der Nationalgarde. Sie sollten helfen, den schweren Schnee von den Dächern zu entfernen um Einstürze zu vermeiden.
(apa/red)