Haus des Meeres von

Ekelprüfung für Kids

Wer traut sich ins Wiener "Dschungelcamp" und berührt Schaben, Skorpione und Co.?

Haus des Meeres - Ekelprüfung für Kids © Bild: APA/Fohringer

Was die RTL-Dschungelgitti kann, können ihre Kids schon lange! Bis 17. Februar präsentieren Tierpfleger im Wiener Haus des Meeres Schaben, Tausendfüßler, Gespenstschrecken, Gottesanbeterinnen oder Skorpione. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt.

Mit der Wiener Variante des "Dschungelcamps" soll Jung und Alt die Scheu von Insekten genommen werden. "Wir versuchen, den Besuchern die Insektenwelt ein bisschen näher zu bringen", erklärte Tierpfleger Michael Deuschlinger der APA.

Mutiger Alexander: "Es kitzelt ein bisschen"
Bei den Kleinen kam das Insektenstreicheln am Montag jedenfalls gut an. "Es war witzig und hat Spaß gemacht", beschrieb die sieben Jahre alte Katharina das Gefühl, einen Tausendfüßler zu halten. Der zehnjährige Alexander beobachtete unterdessen eine Gottesanbeterin, die auf seiner Hand krabbelte: "Es kitzelt ein bisschen." Besonders mutig war die 15-jährige Jessica. Sie wagte es, einen Kaiserskorpion in die Hand zu nehmen. Furcht hatte sie keine - im Gegenteil: "Mich faszinieren Skorpione."

Gezeigter Skorpion ungefährlich
Tierpfleger Deuschlinger betonte, dass der gezeigte Skorpion - wie auch die anderen Insekten - ungefährlich seien: "Man muss sich keine Sorgen machen, die Tiere beißen nicht." Der Kaiserskorpion sei eine der ruhigsten Skorpionarten, die es gebe. Der Stachel sei nicht giftig - jedoch könnten Menschen auf den Stich allergisch reagieren. Aus diesem Grund wird das Hinterteil vom Pfleger fixiert, wenn das Tier auf der Besucherhand sitzt.

Bei den beiden Terminen - vormittags und nachmittags - gibt es beim Dschungelcamp jeweils andere Insekten zu sehen, "damit der Stresslevel für die einzelnen Individuen nicht hoch ist", erklärte Deuschlinger. Jedoch hätten die Insekten keine Angst vor neugierigen Zweibeinern: "Der Mensch ist für diese Tiere im wesentlichen wie ein großer Ast."

Die Möglichkeit zum "Begreifen" der Insekten gibt es bis einschließlich 17. Februar täglich um 10.00 und um 16.00 Uhr. Von Montag, bis Freitag stehen außerdem täglich um 11.00 Uhr Äffchen- und um 13.30 Uhr Koi-Fütterungen am Programm. Mehr Infos unter www.haus-des-meeres.at