'Hatten immer Auf & Abs': Ex-Weltmeister Hill glaubt an Comeback von Williams!

Traditionsrennstall heuer mit neuem Motor & Wurz! Brite hatte 1996 Weltmeistertitel & 21 Siege gefeiert

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Damon Hill glaubt 2007 an ein großes Comeback seines Ex-Teams Williams. In der vergangenen Saison hatte der Traditionsrennstall mit elf Punkten nur den achten Platz in der Konstrukteurs-WM belegt. In der am 18. März in Melbourne beginnenden WM-Saison fährt Williams mit neuen Toyota-Motoren sowie dem Österreicher Alexander Wurz und dem Deutschen Nico Rosberg als Rennpiloten.

"Ich glaube, dass Williams zurückkommen wird. Die Geschichte des Teams war immer von Auf und Abs geprägt", erklärte Hill. "Williams wird das Comeback des Jahres geben." Der Weltmeister von 1996 hatte für Williams 21 Grand-Prix-Siege gefeiert. In den 80er und 90er Jahren holte der britische Rennstall insgesamt neunmal die Konstrukteurs-WM. Den bisher letzten Grand-Prix-Sieg für Teamchef Frank Williams landete der Kolumbianer Juan Pablo Montoya 2004 in Brasilien.

(apa/red)