Hartes Ringen um die Stürmerleiberln:
Sechs Angreifer rittern um vier Kaderplätze

"Werden Stürmern genau auf die Beine schauen" Kuljic schaffte gerade noch Großkader-Nominierung

Hartes Ringen um die Stürmerleiberln:
Sechs Angreifer rittern um vier Kaderplätze © Bild: Reuters/Ebenbichler

Von den 31 Spielern im ÖFB-Großkader werden nur 23 im endgültigen Aufgebot für die Fußball-Europameisterschaft 2008 stehen. Sollte sich niemand aus dem Goalie-Trio Jürgen Macho/Alexander Manninger/Helge Payer verletzen, muss Sturm-Tormann Christian Gratzei die EM vor dem TV-Gerät verfolgen. Welche sieben Spieler außerdem noch das ÖFB-Camp früher verlassen müssen, entscheidet sich erst bei der Bekanntgabe des endgültigen EM-Kaders am 28. Mai.

Bis dahin dürfte es vor allem im Angriff zu einem beinharten Konkurrenzkampf kommen. "Von den Stürmern erwarte ich im Training volle Konzentration. Wir werden ihnen im Training genau auf die Beine schauen", kündigte Teamchef Josef Hickersberger an.

Mit Roland Linz, Sanel Kuljic, Roman Kienast, Marc Janko, Erwin Hoffer und Stefan Maierhofer wurden vorläufig gleich sechs Stürmer nominiert, zudem scheinen Ivica Vastic und Martin Harnik offiziell im Mittelfeld auf. Laut Hickersberger hat jeder Stürmer im Falle starker Trainingsleistungen seriöse EM-Chancen, auch Stefan Maierhofer, der noch keine Teamnominierung vorzuweisen hat und erst in letzter Sekunde den Sprung in den Kader schaffte.

"Seine Leistungen im Frühjahr waren sehr überraschend. Er hat vor allem im Strafraum mit seiner Torgefährlichkeit bei hohen Bällen Rapid zu vielen Punkten verholfen", sagte Hickersberger. "Maierhofer hat ein Selbstvertrauen, wie man es jedem Spieler nur wünschen kann."

Während Maierhofer im Frühjahr groß aufspielte, schlitterte Sanel Kuljic in ein Tief. "Seine Nominierung war eine knappe Entscheidung, nicht nur wegen seiner Form, sondern auch wegen der Gerüchte um seine Person", meinte der Teamchef, der sich aber nicht näher dazu äußerte. Im vergangenen Jahr hatte Hickersberger den Goalgetter noch einberufen, obwohl er damals ohne Verein dastand, zuletzt fehlte der 30-jährige Austrianer aber gegen Deutschland und die Niederlande.
(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!