Hannes Sabathi von

Neue Weine für die Steiermark

Village-Konzept: Der Weinmacher setzt auf seine neue Weinlinie "Gamlitz"

Hannes Sabathi - Neue Weine für die Steiermark © Bild: Hannes Sabathi

Hannes Sabathi überzeugt mit seiner neuen Weinlinie "Gamlitz", die an das in Frankreich verbreitete Village-Prinzip angelehnt ist. Wer die ersten "Gamlitz"-Weine aus dem Jahrgang 2011 testen möchte, kann zwischen Gelber Muskateller, Chardonnay und Sauvignon Blanc wählen.

Seit mehr als zehn Jahren führt der Weinmacher Hannes Sabathi seinen Betrieb am Kranachberg im südsteirischen Gamlitz. Sein nicht unprovokantes Motto lautet: "Ein Wein darf auch Ecken und Kanten haben. Er muss nicht jedem gefallen, sondern darf den Konsumenten reizen und herausfordern." Nun können sich Weinliebhaber von einer neuen Weinlinie "herausfordern" lassen. Sabathi setzt bei seinen "Gamlitz"-Weinen auf das in Frankreich verbreitete Village-Prinzip. Dabei steht nicht die Lage sondern das Weingebiet im Vordergrund.

"Unser Gebiet verfügt über eine sehr spezifische geologische und mineralische Geschichte", erklärt Sabathi. "Diese Synthese aus Bodencharakter und Sortentypizität fülle ich nun in Flaschen." Ein Anspruch, den er bei seinen ersten "Dorfweinen" eindrucksvoll umsetzen konnte. Die Weine des Jahrganges 2011 präsentieren sich aromenintensiv, gehaltvoll und erfrischend: Gelber Muskateller, Sauvignon Blanc und Chardonnay, gewachsen auf schottrigem Sand und Lehm, als typisches Abbild des Weingebietes Gamlitz.

Sabathi hat sich mit seiner neuen Weinlinie seiner persönlichen Vision ein gutes Stück angenähert: "Wir Winzer in der Südsteiermark sollten lernen, mit dem Gebiet zu verschmelzen, eins zu werden. Sodass wir Weine erzeugen, die zuallererst für die Region stehen!" Die "Gamlitz"-Weine (von 13,30 € bis 18,10 €) sind genau deshalb neuer Bestandteil des Sortiments.

Weiterführender Link:
Weine erhältlich unter www.doellerer.at

Kommentare