Hamilton Schnellster in beiden Trainings:
Fährt in Hockenheim der Konkurrenz davon

WM-Spitzenreiter stellt souveräne Tagesbestzeit auf Massa und Räikkönen müssen sich geschlagen geben

Hamilton Schnellster in beiden Trainings:
Fährt in Hockenheim der Konkurrenz davon © Bild: AP/Multhaup

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat im Freitag-Training zum Großen Preis von Deutschland das Tempo bestimmt. Der McLaren-Mercedes-Mann entschied beide Einheiten klar zu seinen Gunsten und stellte am Nachmittag in 1:15,025 Minuten zudem eine souveräne Tagesbestzeit auf. Unter den Augen von Rekord- Weltmeister Michael Schumacher - 2006 letzter Sieger auf dem Hockenheimring - musste sich seine Ferrari-Nachfolger Felipe Massa und Kimi Räikkönen geschlagen geben.

"Es war wie aus dem Bilderbuch. Die Bestzeit von Lewis war ein schöner Auftakt für unseren Heim-Grand-Prix", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug hochzufrieden. "Dazu waren wir schnell und konstant - jetzt wollen wir im Qualifying und im Rennen unbedingt an diese Form anknüpfen." Die gute Vorstellung der Silberpfeile rundete der Finne Heikki Kovalainen als Zweiter und Vierter ab.

Ferraris konnten Hamilton nicht gefährden
Ferrari bestätigte nach der Schmach von Silverstone die guten Eindrücke bei den Tests in der Vorwoche auf dem 4,574 Kilometer langen Kurs, konnte Hamilton aber nicht gefährden. Massa landete zwar im zweiten Training auf dem zweiten Platz, wies aber gewaltige 0,657 Sekunden Rückstand auf. Zuvor hatte der 27 Jahre alte Brasilianer den dritten Rang belegt. Sein finnischer Teamkollege und Titelverteidiger Räikkönen wurde erst Fünfter und danach Dritter.

Vor dem zehnten Saisonlauf liegt Hamilton vor dem punktgleichen Ferrari-Duo Massa und Raikkönen (alle 48) an der WM-Spitze. Der Pole Robert Kubica (46) folgt im BMW-Sauber mit zwei Zählern Rückstand auf Rang vier.

Ergebnisse 1. Freies Training:
1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:15,537 Min.
2. Heikki Kovalainen (FIN) McLaren-Mercedes 1:15,666
3. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:15,796
4. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:16,163
5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:16,327
6. Nico Rosberg (GER) Williams 1:16,606.

Weiter: 7. Sebastian Vettel (GER) Toro Rosso 1:16,618
11. David Coulthard (GBR) Red Bull 1:17,108
14. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:17,268
20. Sebastien Bourdais (FRA) Toro Rosso 1:21,506

2. Freies Training:
1. Lewis Hamilton (GBR) McLaren-Mercedes 1:15,025 Min.
2. Felipe Massa (BRA) Ferrari 1:15,722
3. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:15,760
4. Heikki Kovalainen (FIN) McLaren-Mercedes 1:15,990
5. Mark Webber (AUS) Red Bull 1:16,017
6. Fernando Alonso (ESP) Renault 1:16,230.

Weiter: 10. David Coulthard (GBR) Red Bull 1:16,378
11. Sebastian Vettel (GER) Toro Rosso 1:16,422
18. Sebastien Bourdais (FRA) Toro Rosso 1:16,860

(apa/red)