Kleidungsordnung von

Schule verbietet Jogginghosen

Innsbrucker Handelsakademie verlangt "gepflegtes Äußeres" der Schüler

Jogginghosen auf der Straße © Bild: APA/DPA/Strobel

In der Jogginghose in die Schule? In einer Innsbrucker Handelsakademie ist das ab sofort verboten. Verantwortlich dafür ist die neue Direktorin der Schule, die ein "gepflegtes Äußeres der Schüler" verlangt und auf die Anforderungen einer berufsbildenden Schule verweist. Für Zündstoff ist damit gesorgt.

Die Schüler sollen in Gesprächen von der neuen Vorschrift überzeugt werden. "Von unseren Absolventinnen wird nicht nur die Wirtschaftskompetenz verlangt, sondern auch sogenannte Soft-Skills. Da gehören natürlich angemessene Kleidung und gutes Auftreten dazu", rechtfertigt die Direktorin ihren Schritt, wie "tirol.orf.at" berichtet.

Erziehungsberater Peter Stanger sieht beide Seiten im Recht, sieht aber angemessene Kleidung als eine Notwendigkeit. Es gehe auch um ein Hineinwachsen in die Gesellschaft. Bei Verhandlungen werde man Anzug und Krawatte tragen, bei einem Trachtenfest eben eine Lederhose.

Mit Widerstand ist jedenfalls zu rechnen. "In die Arbeit werde ich dann mit angemessener Kleidung gehen. In die Schule gehe ich mit einem Jogger - das sind zwei verschiedene Welten", hält ein Schüler fest. Strafen wurden aber bislang keine angedroht. Die Direktorin verweist auch bei der Kleidung auf einen Lerneffekt. Beim ersten Mal im Anzug sei man steif und nicht authentisch, was keinen guten Eindruck mache. "Deshalb üben wir in der Schule schon für die Praxis."

Kommentare

naja die werden tragen was ihnen gefällt und vor allem was sie sich auch leisten können-ich kenn keinen HAK schüler der sich boss oder diesel jeans leisten kann-wir reden hier nicht um VIS-auch meine kinder trugen uniformen in der privatschule-aber an öffentlichen sind durchaus menschen die sich nichts anderes leisten können-hauptsache sauber und lernwillig. ansonsten soll die schule halt jedem schüler 2 passende outfits zur verfügung stellen (in privateschulen müssen die gekauft werden und es kommt ziemlich teuer)

space23

in der schule meiner kinder in spanien sind uniformen pflicht. regt sich da wer auf???? wenn man im vorhinein bescheid weis, muss ich ja nicht an diese schule gehen. und meinen kindern hat es nicht geschadet in uniform zu lernen

Urlauber2620
Urlauber2620 melden

Er hat vor lauter Eifer ja nicht einen Bericht zu verpassen wohl keine Zeit sich einen vernünftigen Job zu besorgen.Was aber natürlich auch an der Bekleidung liegen könnte.Da kann man die Bibel zitieren "Sie trugen seltsame Kleidung und irrten planlos umher".

melden

ja, 5. Buch Mose und damals gings um Köche. Böse Zungen behaupten allerdings, dies wäre die erste ursprüngliche Erwähnung des Bundesheers gewesen.

Ich persönlich halte mich da weniger an die Bibel, sondern eher an Ralph Waldo Emerson, der mal gemeint hat:" Versuche niemals jemanden so zu machen, wie du selbst bist. Du solltest wissen, dass einer von deiner Sorte genug ist." ;-))

Urlauber2620

Und das Wissen welche Kleidung angebracht ist ist manchen ein Geheimnis.In diesem Aufzug gehe ich gerade mal Rasenmähen oder sitze im Garten aber gehe sicher nicht in die Öffentlichkeit.

Urlauber2620

strizzi49 ist anscheinend selbst einer der im Spielhöschen rumläuft und sich auch noch gut und wichtig vorkommt.Und vor allem hat er unendlich viel Zeit da er beinahe jedes Posting mit seinen unendlich dummen Aussagen kommentiert.Möglicherweise ist er ohne Beschäftigung weil er so viel Zeit hat.Vielleicht auch mit dem Spielhöschen in der Arbeit erschienen und Probleme bekommen?

strizzi49 melden

Bin ich im falschen Film? Was hat das Gewand in der Schule zu tun mit dem Gewand, dass man dann im Beruf tragen muß? Was hat die Jogginghose mit lernen zu tun? Nach der Schule müssen sich die Absolventen kleidungsmäßig den beruflichen Anforderungen anpassen! Aber in der Schule ist es wichtig, dass man lernt! Solange einer nicht in der Badehose herumläuft, ist doch wurscht, was er/sie anhat !!!

strizzi49 melden

Da sind wieder ein paar ewiggestrige am Werk !!! Und wenn es heißt: "Bei Verhandlungen werde man Anzug und Krawatte tragen, bei einem Trachtenfest eben eine Lederhose". Und in der Schule eben eine Jogginghose !!!

Rasso melden

Es ist schon störend, wenn die Leute beim Billa wie Proleten mit der Jogginghose herumlaufen - in der Schule ein absolutes NoGo

Urlauber2620
Urlauber2620 melden

@Rasso - Zu 100 Prozent richtig.

firewire melden

Ich habe selbst eine Handelsakademie besucht, habe die Matura mit ausgezeichneten Erfolg abgeschlossen und ich wäre FROH gewesen, wenn es bei uns so eine Regelung gegeben hätte.
Absolut mutiger und richtiger Schritt. Wie gesagt, die HAK ist eine HandelsAKADEMIE und es muss nicht sein, dass man seine Ausbildung in Jogginghose absolivert.
Daumen hoch für diesen Schritt!

strizzi49 melden

Warum keine Jogginghose? Was ist schlecht daran? Geht es hier um Wissen oder um Anziehen? Ist das eine HAK oder eine Modeschule?

Urlauber2620
Urlauber2620 melden

Wenn man im Laufe der Schuljahre jede Klasse zweimal besucht hat man sicher die Einstellung vom Schlabberling str......

melden

Wenn die Eltern zu dumm sind, muß die Schule reagieren. Es wird sonst auch alles auf die Schule geschoben, weil die Erziehung heute im Elternhaus kaum noch vorhanden ist. Wie manche Jugendliche herumrennen ist ja wirklich schauderhaft!!!! Schöne Eltern!!

strizzi49 melden

Haben Sie Kinder? Ich denke, nicht! Sonst würden Sie nicht so geschwollen über Dinge reden, von denen Sie KEINE Ahnung haben !!!!

diva1104 melden

Völlig richtig ist das! Junge Menschen sollen beizeiten lernen, wie man sich in der Öffentlichkeit angemessen kleidet. Jogginghosen sind Freizeitkleidung.
Allerdings müsste man den Begriff "angemessene Kleidung" weiter ausdehnen, z. B. auf Oberteile, in denen die Mädchen halb nackt in der Klasse sitzen, Hosen, die so weit sind und so tief sitzen, dass Popo oder Unterwäsche sichtbar werden, ...

strizzi49 melden

Da hört man richtig den Neid heraus, auf die heutige Jugend !!! Nur weil es damals, als Sie jung waren nicht möglich war, solle die heutigen Jungen auch herumrennen, vermummt wie aus dem Kloster ! Hallo, aufwachen, wir haben 2013 !!!

diva1104 melden

Ich bin jung! :-) Und von Vermummung wie im Kloster redet keiner. Gegen Kleidung, die den Körperformen und einem Auftritt in der Öffentlichkeit angemessen sind, hat kein Mensch etwas einzuwenden.

Oliver-Berg
Oliver-Berg melden

Na ja den Vorpostern zum Trotz, eine Handelsakademie ist keine Schule für die Elite und wichtiger als der Look oder die Kleidung ist das Engagement des Lehrkörpers inklusive Direktor und das Verhältnis der Schüler zum Lehrkörper, egal mit welchen Klamotten die Schüler in die Schule kommen. Gell Herr Direktor?

melden

Seh ich auch so. Ich denke in erster Linie ist eine Handelsakademie ( oder welche Schule auch immer) ein Ort des Lernens, das heißt, der Zweck ist der, die Kopferl mit Wissen zu füllen. Und wenn man schon meint etwas verbieten zu müssen, wären Handys, i-pads und Taschenrechner das woran man eher denken sollte, vor allem dann wenns einem wirklich um Bildung geht (was man von Schulverantwortlichen eigentlich erwarten sollte). Und wenn die Jungspunde es schaffen einen Text sinnerfassend zu lesen oder eine Rechnung ohne Knopferldrucken auszurechnen, könnens von mir aus in Schlabberhose, Tüllröckchen oder Schellenschuhen herumhüpfen. Denn Kleidung ist Geschmacksache, Wissen nicht.

Und wie der Schüler schon richtig anmerkte, im Berufsleben hört sich's dann ohnehin automatisch auf, das braucht man nicht antrainieren.

strizzi49 melden

Hurraaaahhhh! Es gibt hier auch noch vernünftige Poster !!!
Bin ganz auf Eurer Seite !!!

Seite 1 von 2