Häupl rechnet doch mit SPÖ-Wahlsieg: Wr. Bürgermeister erwartet aber Schwarz-Grün!

"Politische Einschätzung und keine Resignation"

Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl glaubt nun doch an einen Wahlsieg der SPÖ. Aus seiner Sicht sei es "selbstverständlich" weiterhin möglich, dass die SPÖ am 1. Oktober stärkste Partei werde. Womit er nicht rechne, sei lediglich eine absolute Mehrheit für seine Partei, so Häupl.

So sei auch seine Aussage zu einer "großen sozialdemokratischen Mehrheit" in dem Interview mit der "Wiener Zeitung" zu interpretieren gewesen, meint der Bürgermeister und stellvertretende SPÖ-Bundesvorsitzende. Er wies auch die Interpretation zurück, dass er für die bevorstehende Nationalratswahl resigniert habe.

"Wenn ich meine, dass die künftige Bundesregierung schwarz-grün sein wird, dann hat das viel mit einer politischen Einschätzung, aber nichts mit Resignation zu tun", so Häupl: "Es bestärkt mich jeder Tag des Wahlkampfes weiter, dass es am Ende des Tages eine schwarz-grüne Regierung gibt, und zwar unabhängig vom SP-Ergebnis." (apa/red)