Haarige EM in Salzburg: Rund 120 Männer wetteiferten um den schönsten Bartwuchs

Stundenlang wurde geföhnt, gestylt und gezwirbelt Pinzgauer Hans Gassner siegte in Kategorie "Vollbart"

Haarige EM in Salzburg: Rund 120 Männer wetteiferten um den schönsten Bartwuchs © Bild: APA/Saalfelden Leogang Tourismus

Es war ein stundenlanges Föhnen, Zupfen, Sprayen und Zwirbeln: Rund 120 Teilnehmer aus ganz Europa trafen sich an diesem Wochenende zur Bart-Europameisterschaft 2010 in Leogang im Salzburger Pinzgau. Nach oft stundenlangen Vorbereitungen stellten sich die Männer perfekt gestylt der Jury.

Es gab einige Pinzgauer, die dabei überzeugten: Lokalmatador Hans Gassner aus Leogang setzte sich in der Kategorie "Vollbart Freistil" durch. Fritz Sendlhofer aus Zell am See siegte bei "Vollbart naturale".

Insgesamt konnten die Teilnehmer in drei Hauptkategorien - Schnauzbart, Kinn- und Backenbart - sowie etlichen Unterkategorien antreten, um sich den Titel Europameister zu holen. Gassner - er hat einen rund 40 Zentimeter langen Rauschebart - hat schon einige Erfahrung mit dem Gewinnen. Er war schon Weltmeister, Vize-Weltmeister, Sieger bei der Bart-Olympiade und etliche Male Europameister. Rund 1.500 Menschen kamen an diesem Wochenende nach Leogang, um die imposanten Bärte - vom perfekt aufgezwirbelten Schnauzer bis zum beeindruckenden Vollbart - zu bestaunen, sagte Daniela Neumayer vom Tourismusverband Saalfelden Leogang.

(apa/red)